mdi-book-open-variant Impressum mdi-help Hilfe / Anleitung mdi-printer Webseite ausdrucken mdi-bookmark Bookmark der Webseite speichern mdi-magnify Suche & Index Toxikologie mdi-sitemap Sitemap CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-home Startseite CliniPharm/CliniTox-Webserver mdi-email Beratungsdienst: Email / Post / Fax / Telefon
Deutsch    Giftheil-Eisenhut; Blassgelber Eisenhut; Gift-Eisenhut
Franzoesisch    Aconit anthora
Italienisch    Aconito antora
Englisch    Anthora; Yellow monkshood; Healing wolfsbane
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Bergpflanze: Weiden, felsige Hänge, auf Kalk; montan-subalpin; CH: südlicher Jura (Dôle), südliches Tessin (Generoso); Frankreich nahe Schweiz: Salève, Vuache; Mittel- und Südeuropa.
 

Beschreibung

20-90 cm hohe, ausdauernde, krautige Staude; behaart.
Stängel:bläulich-grün, aufrecht.
Blätter:bläulich-grün, Abschnitte: bis zum Grund 5- bis 7-teilig, Abschnitte mit höchstens 2 mm breiten Zipfeln.
Blüten:gelb, oberes Blumenblatt helmförmig, aber nicht höher als breit, darin eingeschlossen 2 lang gestielte Honigblätter; Blumenblätter nach dem Blühen die Früchtchen umschliessend, nicht abfallend, 5 Fruchtblätter; Blütenstand dicht, oft unverzweigt.
Blütezeit:August-September
Früchte:Balgfrüchte.
Wurzel:rübenförmig verdickt.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Aconitum-Arten
Delphinium sp. (Rittersporn) - sehr stark giftig
Apium graveolens (Echter Sellerie) - ungiftig; Unterscheidung: Wurzelknolle kann verwechselt werden; Blätter gefiedert, wechselständig, Blüten in wenigstrahligen Dolden, weiss.
Armoracia rusticana (Meerrettich) - ungiftig. Unterscheidung: Wurzelknolle kann verwechselt werden; Stängel kantig, gefurcht, Blüten in traubigen Blütenständen, weiss.
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze, vor allem Wurzel und Samen, auch Blumenwasser. Giftgehalt der oberirdischen Teile vor der Blüte am höchsten. Getrocknet etwas verminderte Toxizität.
 

Weitere Aconitum-Arten

Aconitum carmichaelii Debeaux (Herbsteisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum lycoctonum L.s.l./L.s.str. (Gelber Eisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum napellus aggr. (Blauer Eisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum variegatum L.s.l. (Gescheckter Eisenhut) - sehr stark giftig
 

Literatur

© 2023 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.