Tilia cordata Mill. - Botanik
Tilia ulmifolia Scop.; Tilia parvifolia Ehrh.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Winter-Linde; Winterlinde; Berglinde; Steinlinde; Kleinblättrige Linde
Franzoesisch    Tilleul à petites feuilles; Tilleul à feuilles en coeur; Tilleul d'hiver; Tilleul mâle; Tilleul sauvage
Italienisch    Tiglio selvatico
Schweizerisch    Tigl d'enviern
Englisch    Small-leaved linden; Small-leaved lime; Little-leaf linden; Basswood; Common linden; Greenspire linden
 

Familie / Taxonomie

Malvaceae (Malvengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Tiliae cortex
Tiliae flos
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Waldpflanze: Wälder, buschige Hänge; kollin(-montan); Schweiz: meist nur angepflanzt, ursprünglich in den Föhntälern und Südschweiz; Europa.
 

Beschreibung

Bis 30 m hoher Baum.
Blätter:dunkelgrün glänzend, unterseits: blaugrün, mit rostfarbenen Bärtchen in den Nervenwinkeln (bei jungen Blättern weiss); steif, rundlich mit aufgesetzter Spitze, am Grund herzförmig und oft asymmetrisch, Spitz gezähnt, Durchmesser bis 3-8 cm; oberseits: kahl; Herbstfärbung: gelb.
Blüten:gelblich-weiss, 5 Kronblätter, 4-8 mm gross, in 3- bis 10-blütigem, schief aufrechtem Blütenstand mit flügelartigem Hochblatt; mit angenehmem Duft.
Blütezeit:Juni-Juli
Früchte:1- bis 2-samige Nuss, mit 2-3 undeutlichen Längsrippen.
Wurzel:Pfahlwurzel.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Tilia-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Keine
 

Weitere Tilia-Arten

Tilia platyphyllos Scop. (Sommer-Linde) - ungiftig
Tilia tomentosa Moench (Silber-Linde) - ungiftig
Tilia x europaea L. (Holländische Linde) - ungiftig
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.