Tradescantia fluminensis Vell. - Botanik
Tradescantia albiflora Kunth
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
Deutsch    Weissblütiges Gottesauge; Dreimasterblume; Rio-Dreimasterblume
Englisch    Speedy Henry; Variegated wandering Jew; Spiderwort; Wandering Jew; Wandering sailor
 

Familie / Taxonomie

Commelinaceae (Commelinagewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Zimmerpflanze; ursprünglich aus Südamerika, invasiv in Neuseeland, Australien und südöstliche USA.
 

Beschreibung

10-20 cm hohe, mehrjährige, immergrüne, niederliegende, hängende oder aufstrebende, krautige Pflanze mit bis zu 60 cm langen Trieben; guter Bodendecker.
Stängel:Wurzelbildung an Nodien, dadurch dichte Teppiche.
Blätter:dunkelgrün, glänzend, lanzettlich, leicht fleischig, 2.5-5 cm lang, 1-2 cm breit, stängelumfassend, zur Triebspitze hin kurz gestielt, Rand: glatt; Zuchtform "Aurea" mit gelben Blätter, "Tricolor" mit mehrfarbigen Blättern.
Blüten:weiss, radförmig, 3-zählig, Durchmesser: 1 cm, 3 Kronblätter: ovoid, 13-25 mm gross; in endständigen Zymen.
Blütezeit:Mai-September
Früchte:Kapselfrüchte mit dunkelgrauen, höckerigen Samen.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Tradescantia-Arten
Callisia-Arten
Commelina-Arten
Murdannia-Arten
Tinantia-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze, kann eine heftige Kontaktdermatitis verursachen (Lee & Mason, 2006). Zudem ist die Pflanze nitrathaltig (McBarron & Bryant, 1977).
 

Weitere Tradescantia-Arten

Tradescantia spathacea Sw. (Purpurblättrige Dreimasterblume) - giftig
Tradescantia zebrina hort. ex Bosse (Zebra-Ampelkraut) - ungiftig
 

Literatur

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.