Equisetum telmateia Ehrh. - Botanik
Equisetum maximum auct.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Riesen-Schachtelhalm
Franzoesisch    Prêle géante
Italienisch    Equiseto massimo
Schweizerisch    Spurella giganta
Englisch    Great horsetail; Northern giant horsetail
 

Familie / Taxonomie

Equisetaceae (Schachtelhalmgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Waldpflanze: nasse Orte in Laubwäldern, seltener Moore; kollin-montan; ganze Schweiz (fehlt im südöstlichen Graubünden); Europa, Westasien.
 

Beschreibung

Bis über 1 m hohe, ausdauernde Pflanze.
Stängel:Fertile: 20-50 cm hoch, blassbraun, bis 1.5 cm dick, nach der Sporenreife absterbend; Sterile: später erscheinend, elfenbeinfarbig, bis über 1 m hoch, mit quirlig angeordneten, langen, hellgrünen Ästen.
Scheiden:20- bis 30-zähnig.
Sporenreife:März-Mai
 

Verwechslungsgefahr

Andere Equisetum-Arten (Schachtelhalme)
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze.
 

Weitere Equisetum-Arten

Equisetum arvense L. (Acker-Schachtelhalm) - schwach giftig
Equisetum fluviatile L. (Schlamm-Schachtelhalm) - schwach giftig
Equisetum hyemale L. (Winter-Schachtelhalm) - schwach giftig
Equisetum palustre L. (Sumpf-Schachtelhalm) - stark giftig
Equisetum pratense Ehrh. (Wiesen-Schachtelhalm) - schwach giftig
Equisetum ramosissimum Desf. (Ästiger Schachtelhalm) - giftig
Equisetum sylvaticum L. (Wald-Schachtelhalm) - schwach giftig
Equisetum variegatum Schleich. (Bunter Schachtelhalm) - schwach giftig
Equisetum x trachyodon A. Braun (Rauzähniger Schachtelhalm) - schwach giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.