Lilium bulbiferum L. s.l. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Feuerlilie
Franzoesisch    Lis safrané
Italienisch    Giglio rosso; Giglio di San Giovanni
Schweizerisch    Giglia cotschna
Englisch    Orange lily; Fire lily; Tiger lily
 

Familie / Taxonomie

Liliaceae (Liliengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Pflanze: speziesspezifisch sehr stark giftig ±±±
 

Verbreitung

Wildpflanze: Felsen, Gesteinschutt, Bergwiesen; Gartenzierpflanze.
Zwei Unterarten:
Lilium bulbiferum subsp. croceum (Chaix) Baker (Bulbillenlose Feuerlilie, Pflanze ohne Brutknöllchen): Trockenpflanze; kollin-subalpin; CH: Alpen (besonders östliche Teile), vereinzelt Mittelland und Jura; Mittel- und Südeuropa.
Lilium bulbiferum L. s.str. (Bulbillentragende Feuerlilie, meist mit Brutknöllchen (Bulbillne) in den Blattwinkeln): Bergpflanze; montan-subalpin; CH: Graubünden, südliches Tessin; Mittel- und Südost-Europa.
 

Beschreibung

60-180 cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze.
Stängel:grün, dicht beblättert.
Blätter:grün, schmal-lanzettlich, wechselständig, sitzend.
Blüten:lebhaft orangerot, innen mit dunkelbraunen, behaarten Flecken, 6 Blütenblätter: 4-7 cm lang, am Grunde bandartig verschmälert, allmählich nach aussen gebogen, einen weiter Trichter bildend.
Blütezeit:Juni-Juli
Früchte:3-fächerige, vielsamige Kapsel.
Zwiebel:weiss, eiförmig, mit breiten, spitzen Schuppen.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Lilium-Arten - sehr stark giftig für Katzen
Hemerocallis fulva (Gelbrote Taglilie) - sehr stark giftig für Katzen
Hemerocallis lilioasphodelus (Gelbe Taglilie) - sehr stark giftig für Katzen
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Weitere Lilium-Arten

Lilium auratum Lindl. (Japanische Goldbandlilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium lancifolium Thunb. (Tiger-Lilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium longiflorum Thunb. (Oster-Lilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium martagon L. (Türkenbund) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium speciosum Thunb. (Pracht-Lilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.