Lilium lancifolium Thunb. - Botanik
Lilium tigrinum Ker Gawl.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Tiger-Lilie
Franzoesisch    Lis tigré
Englisch    Tiger lily; Devil lily
 

Familie / Taxonomie

Liliaceae (Liliengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Pflanze: speziesspezifisch sehr stark giftig ±±±
 

Verbreitung

Bergpflanze, Gartenzierpflanze, Kulturpflanze; Heimat: Nord- und Ostasien (China, Korea, Japan).
 

Beschreibung

80-200 cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze; Vermehrung verläuft über Achselbulben.
Stängel:gerade, hart, mit purpurnen Streifen, mit weissen, kurzen, steifen Haaren.
Blätter:grün, lanzettförmig, mit weissen, wolligen Haaren übersät, 3-18 cm lang, 0.5-3 cm breit, Blattrand: papillös, Blattachseln der oberen Blätter: mit dunkelbraunen, erbsengrossen Achselbulbillen.
Blüten:orange, mit dunklen purpurnen Punkten, 6 Blütenblätter: 3 lanzettförmige Kron- und 3 breitere Kelchblätter, stark zurückgebogen, 6-10 cm; 3-20 in waagerechter Rispe; Pollen: dunkelbraun; weisse, gelbe, rosafarbene, zinnoberrote Zuchtformen.
Blütezeit:Juli-August
Früchte:schmal-eiförmige bis länglich-runde Kapseln, 3-4 cm lang.
Fruchtreife:September-Oktober
Wurzel:gelblich-weisse Zwiebeln, rundlich, mit Schuppen überzogen, Durchmesser: 4-8 cm, bilden Ausläufer; essbar.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Lilium-Arten - sehr stark giftig für Katzen
Hemerocallis fulva (Gelbrote Taglilie) - sehr stark giftig für Katzen
Hemerocallis lilioasphodelus (Gelbe Taglilie) - sehr stark giftig für Katzen
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Weitere Lilium-Arten

Lilium auratum Lindl. (Japanische Goldbandlilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium bulbiferum L. s.l. (Feuerlilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium longiflorum Thunb. (Oster-Lilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium martagon L. (Türkenbund) - speziesspezifisch sehr stark giftig
Lilium speciosum Thunb. (Pracht-Lilie) - speziesspezifisch sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.