Acer negundo L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Eschen-Ahorn
Franzoesisch    Erable à feuilles de frêne; Erable negundo; Erable négondo; Erable à giguère; Erable américain
Italienisch    Acero americano
Englisch    Box elder; Boxelder maple; Ash-leaved Maple; Maple ash; Ashleaf maple
 

Familie / Taxonomie

Sapindaceae (Seifenbaumgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Pflanze: speziesspezifisch giftig ±
 

Verbreitung

Kulturpflanze: als Parkbaum angepflanzt und gelegentlich verwildert; kollin; stammt aus Nordamerika.
 

Beschreibung

Bis 20 m hoher Baum, oft mit hängenden Zweigen.
Blätter:grün, unpaarig gefiedert, mit 3-7 Teilblättern: meist lanzettlich, unregelmässig gezähnt, 5-15 cm lang.
Blüten:zweihäusig, ohne Krone, männliche: werden Anfang März (deutlich vor dem Blattaustrieb) gelb, auf langen, fadenförmigen, behaarten Stielen in vielblütigen Trauben, mit 4-6 Staubblättern, weibliche: in langen, wenigblütigen hängenden Trauben.
Blütezeit:April-Mai
Früchte:gelbweiss, Flügel der Frucht: bilden spitzen Winkel.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Acer-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Samen, veränderte Samen (dunkel verfärbt), befallene Blätter (mit schwarzen Flecken).
 

Weitere Acer-Arten

Acer campestre L. (Feld-Ahorn) - ungiftig
Acer opalus Mill. (Schneeballblättriger Ahorn) - ungiftig
Acer platanoides L. (Spitz-Ahorn) - ungiftig
Acer pseudoplatanus L. (Berg-Ahorn) - speziesspezifisch giftig
Acer saccharinum L. (Silber-Ahorn) - speziesspezifisch giftig
Acer velutinum Boiss. (Samt-Ahorn) - speziesspezifisch giftig
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.