Letale Dosis / Toxische Dosis

Hund (p.o.):60-120 g Saft der Blätter.
Rinder und Pferde:nach Gaben bis zu 500 g Schöllkraut/Tag nur Polyurie.
 

Klinische Symptome

Polyurie, Benommenheit, Herzrhythmusstörungen, Schock, Gastroenteritis, Krämpfe, Bradykardie, Hypotonie.
Schwein:Benommenheit, Taumeln, Zuckungen, Tachykardie und Tachypnoe.
Ziege:Diarrhoe und Taumeln.
Rind:Salivation, Polyurie, Durst, Benommenheit, Inkoordination, Konvulsionen.
 

Therapie

Dekontamination / Symptomatische Therapie (siehe Notfalltherapie)
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.