Jasminum nudiflorum Lindl. - Botanik
Jasminum sieboldianum Blume
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Winter-Jasmin; Winterjasmin; Nacktblütiger Jasmin; Gelber Winterjasmin; Echter Winterjasmin
Franzoesisch    Jasmin à fleurs nues; Jasmin d'hiver
Italienisch    Gelsomino dell'inverno; Gelsomino d'inverno
Schweizerisch    Giasmin d'envier
Englisch    Winter jasmine
 

Familie / Taxonomie

Oleaceae (Oelbaumgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Kulturpflanze: kultiviert, im Süden gelegentlich verwildert; Heimat: Ostasien.
 

Beschreibung

1-2 m hoher, sommergrüner, breitwüchsiger Strauch mit grünen, kantigen, überhängenden Zweigen.
Blätter:grün, 3-zählig, gegenständig, Teilblätter: breit-lanzettlich, Ränder und unterseits auf der Mittelrippe: rau behaart.
Blüten:gelb, stieltellerförmig, Durchmesser: 1.5-3 cm, Krone: mit langer, schlanker, oben erweiterter Röhre und 4-6teiligem, ausgebreitetem Saum; einzeln in den Achseln der Blattknospen, vor den Blättern erscheinend, wohlriechend. einzeln in den Achseln der Blattknospen.
Blütezeit:Februar-Mai
Früchte:2-teilige Beere.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Jasminum-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Vermutlich ungiftige Pflanze, da in der Literatur keine Hinweise auf potentielle Toxizität gefunden. Nicht geeignet als Futter!
 

Weitere Jasminum-Arten

Jasminum fruticans L. (Strauchiger Jasmin) - ungiftig
Jasminum officinale L. (Echter Jasmin) - ungiftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.