Pinus mugo Turra s.l. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Berg-Föhre; Berg-Kiefer
Franzoesisch    Pin de montagne; Pin des montagnes; Pin mugho; Pin mugo
Italienisch    Pino montano; Pino mugo; Mugo
Schweizerisch    Tieu alpin
Englisch    Mountain pine; Dwarf mountain pine; Scrub mountain pine; Swiss mountain pine; Mugo pine; Creeping pine
 

Familie / Taxonomie

Pinaceae (Kieferngewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Waldpflanze:
 
Zwei Unterarten:
Pinus mugo Turra s.str. (Pinus montana susp. prostrata Tubeuf; Leg-Föhre, Latsche): Kampfzone an der Waldgrenze; CH: Alpen, Mittelland am Alpenrand, Jura (nördlich bis Solothurn); Mittel- und Südeuropa.
Pinus mugo susp. uncinata (DC.) Domin (Pinus montana subsp. arborea Tubeuf; Aufrechte Berg-Föhre, Haken-Kiefer): Wälder, Felsen, Torfmoore; (montan-)subalpin; CH: Alpen, Jura (fehlt in Schaffhausen), vereinzelt im Mittelland; Mittel- und Südeuropa.
 

Beschreibung

Nadelbaum mit dunkler Rinde.
Nadeln:beidseits: dunkelgrün, paarweise, 3-5 cm lang.
Früchte:2-7 cm lange Zapfen, fast sitzend, schief oder waagrecht abstehend, mit hellbraun glänzendem Schuppenschild.
Samen:geflügelt.
 
Pinus mugo Turra s.str. - Leg-Föhre, Latsche / Pin couché / Pino mungo, Parancio / Zundrin
Meist niederliegend-aufsteigender, nicht über 5 m hoher, strauchartiger Baum.
BlütezeitJuni-Juli
Früchte:2-5 cm lange Zapfen, ± symmetrisch, Schuppenschilder ziemlich flach, nicht hakig.
Pinus mugo susp. uncinata (DC.) Domin - Aufrechte Berg-Föhre, Haken-Kiefer / Pin à crochet / Pino uncinato / Ogniou
Meist aufrechter, bis 25 m hoher Baum.
BlütezeitJuni-Juli
Früchte:4-7 cm lange Zapfen, meist stark asymmetrisch, Schuppenschilder aufgewölbt, hakig gekrümmt oder abgerundet.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Pinus-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Giftige Pflanzenteile

Rinde, Nadeln, Sprossen.
 

Weitere Pinus-Arten

Pinus cembra L. (Arve) - schwach giftig
Pinus nigra J. F. Arnold (Schwarz-Föhre) - schwach giftig
Pinus ponderosa P. Lawson & C. Lawson (Gelb-Kiefer) - giftig
Pinus sylvestris L. (Wald-Föhre) - schwach giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.