Pinus ponderosa P. Lawson & C. Lawson - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Gelb-Kiefer; Gold-Kiefer; Ponderosa-Kiefer
Franzoesisch    Pin ponderosa; Pin jaune; Pin à bois lourd
Italienisch    Pino giallo
Englisch    Ponderosa pine; Bull pine; Blackjack pine; Western yellow pine
 

Familie / Taxonomie

Pinaceae (Kieferngewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: giftig +
 

Verbreitung

Waldpflanze: Bergregionen; Mitteleuropa; Heimat: westliches Nordamerika.
 

Beschreibung

15-20 m hoher, einhäusiger Nadelbaum; jung: kegelförmig, später ausladend.
Rinde:gelb- bis rotbraun, unregelmässig, tief gefurcht.
Blätter:dunkelgrüne Nadeln, (2-)3 Nadeln zusammen, 7-25 cm lang, 1.2-2 mm dick, leicht gedreht, Oberfläche mit hellen Linien, Nadelscheide 1.5-3 cm lang.
Blüten:männlichen Blüten: rot, 4 cm lang; weibliche Blüten: gelb, elliptisch-zylindrisch, 1.5-3 cm lang, endständig, meist in Gruppen bis zu 5.
Blütezeit:Juni-Juli
Früchte:rötlich-braun, eiförmig, symmetrisch bis leicht asymmetrisch, 5-15 cm gross.
Samen:dunkelbraun.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Pinus-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Giftige Pflanzenteile

Nadeln und Zweigspitzen.
 

Weitere Pinus-Arten

Pinus cembra L. (Arve) - schwach giftig
Pinus mugo Turra s.l. (Berg-Föhre) - schwach giftig
Pinus nigra J. F. Arnold (Schwarz-Föhre) - schwach giftig
Pinus sylvestris L. (Wald-Föhre) - schwach giftig
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.