Hoya carnosa (L. f.) R. Br. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Wachsblume; Porzellanblume
Franzoesisch    Fleur de porcelaine
Italienisch    Fiore di porcellana
Englisch    Wax plant
 

Familie / Taxonomie

Apocynaceae (Hundsgiftgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Pflanze: in Ausnahmefällen stark giftig
 

Verbreitung

Zimmerpflanze; relativ alte Kulturpflanze; beheimatet in Indien, Südchina, Japan, Taiwan bis Queensland (Australien) und Fidschi-Inseln.
 

Beschreibung

Bis 1.5 m lange, sich windende Kletterpflanze.
Triebe:mit blassgrauen, glatten, kahlen und schwach sukkulenten Trieben, die sich winden und klettern, zunächst weich, später verholzend.
Blätter:grün, leicht sukkulent, fleischig, mit wachsartig glänzender Oberfläche; breitoval bis längsoval oder herzförmig; ausdauernd; gestielt, mit 1-1,5 cm langem Stielen.
Blüten:weisslich bis leicht rosa oder pink, sternförmig, mit samtartiger Oberfläche und umgebogenen Rand, Durchmesser 1,5-2 cm, stark duftend, bilden klebrigen Nektar; in bis 30-blütigem, hängenden oder ± aufrechtem Blütenstand (= gestielte Scheindolde).
Früchte:spindelförmig, 6-10 x 0,5-1,5 cm gross.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Carnosa-Arten
Asclepias sp. (Seidenpflanzen) - giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze.
 

Weitere Hoya-Arten

Hoya australis R. Br. ex J. Traill (Gewöhnliche Wachsblume) - in Ausnahmefällen stark giftig
Hoya lanceolata Wall. ex D. Don subsp. bella (Hook.) D. H. Kent (Wachsblume) - in Ausnahmefällen stark giftig
Hoya linearis Wall. ex D. Don (Wachsblume) - in Ausnahmefällen stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.