Aconitum carmichaelii Debeaux - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Herbsteisenhut
Franzoesisch    Aconit de Carmichael; Aconit chinois; Casque de Jupiter
Englisch    Chinese aconite; Carmichael's monkshood; Chinese wolfsbane
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Gartenzierpflanze; Russland bis China, Mitteleuropa.
 

Beschreibung

Ausdauernde, krautige Staude, 120-200 cm hoch, straff aufrecht. Es gibt verschiedene Subspezies.
Blätter:grün, 5- bis 7-lappig, am Grunde verwachsen.
Blüten:blau, helmfömig, in dichten Rispen.
Blütezeit:August-Oktober
Früchte:mehrteilige Balgkapseln.
Fruchtreife:Oktober-November
 

Verwechslungsgefahr

Delphinium sp. (Rittersporn) - sehr stark giftig
Apium graveolens (Echter Sellerie) - ungiftig. Unterscheidung: Wurzelknolle kann verwechselt werden; Blätter gefiedert, wechselständig, Blüten in wenigstrahligen Dolden, weiss.
Armoracia rusticana (Meerrettich) - ungiftig. Unterscheidung: Wurzelknolle kann verwechselt warden; Stängel kantig, gefurcht, Blüten in traubigen Blütenständen, weiss.
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze, v.a. Wurzel und Samen; Blumenwasser. Giftgehalt der oberirdischen Teile vor der Blüte am höchsten. Getrocknet etwas verminderte Toxizität.
 

Weitere Aconitum-Arten

Aconitum napellus aggr. (Blauer Eisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum variegatum L. s.l. (Gescheckter Eisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum vulparia aggr. (Gelber Eisenhut) - sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.