Aconitum variegatum L. s.l. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Gescheckter Eisenhut; Bunter Eisenhut
Franzoesisch    Aconit panaché
Italienisch    Aconito screziato
Schweizerisch    Tustgin taclà
Englisch    Variegated Monk's Hood
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Bergpflanze: Gebüsche, Hochstaudenfluren.
 
4 Unterarten:
Aconitum variegatum L. s.str. (Gewöhnlicher Scheck-Eisenhut): (montan-)subalpin; CH: Graubünden (Unterengadin, Samnaun, Münstertal); Mittel- und Südeuropa.
Aconitum variegatum subsp. rostratum (DC.) Gáyer (Geschnäbelter Eisenhut): subalpin; CH: westliche Nordalpen (VD, FR), Berner Oberland (BE), östliche Nordalpen (Weisstannental); Alpen.
Aconitum variegatum subsp. paniculatum (Arcang.) Negodi (Aconitum paniculatum Lam.; Rispiger Scheck-Eisenhut): montan-subalpin; CH: Alpen, östliches Mittelland in Alpennähe; Mittel- und Südeuropa.
Aconitum variegatum subsp. valesiacum (Gáyer) Greuter & Burdet: subalpin; CH: Alpen (östlich bis Tessin); Westalpen.
 

Beschreibung

40-180 cm hohe, sommergrüne, ausdauernde, krautige Staude.
Blätter:ähnlich wie bei Aconitum napellus aggr., aber Blattzipfel breiter.
Blüten:ähnlich wie bei Aconitum napellus aggr., oft blau und grün gescheckt, Blütenstiele und Blüten: kahl oder abstehend behaart, Blütenstand: verzweigt.
Blütezeit:Juli-September
 
Aconitum variegatum (Gewöhnlicher Scheck-Eisenhut): bis 180 cm hoch.
Stängel: oft in Gebüsch hin und her gebogen.
Blätter: Blattabschnitte: meist nicht bis zum Grunde getrennt.
Blüten: Helm: meist höher als breit, Blütenstiele: kahl, Blütenstand: lang, mit weit ausladenden Ästen.
Aconitum variegatum subsp. rostratum (Geschnäbelter Eisenhut; Aconit à bec; Aconito rostrato): kaum über 70 cm hoch.
Stängel: gerade.
Blätter: Blattabschnitte: meist bis zum Grunde getrennt.
Blüten: Helm: meist höher als breit, Blütenstiele: kahl, Blütenstand: kurz und wenig verzweigt.
Aconitum variegatum subsp. paniculatum (Rispiger Scheck-Eisenhut; Aconit paniculé; Aconito pannocchiuto): 40-180 cm hoch.
Blüten: Helm: meist breiter als hoch, Vorblätter: fädig-lineal, Blütenstiele: abstehend behaart, obere teilweise drüsig, Blütenstand: wenig bis stark verzweigt.
Frucht: Fruchtblätter: 3(-5), kahl.
Aconitum variegatum subsp. valesiacum: wie Aconitum variegatum subsp. paniculatum, aber
Blüten: Vorblätter: schmal-länglich.
Frucht: Fruchtblätter: 5, behaart.
 

Verwechslungsgefahr

Delphinium sp. (Rittersporn) - sehr stark giftig
Apium graveolens (Echter Sellerie) - ungiftig. Unterscheidung: Wurzelknolle kann verwechselt werden; Blätter gefiedert, wechselständig, Blüten in wenigstrahligen Dolden, weiss.
Armoracia rusticana (Meerrettich) - ungiftig. Unterscheidung: Wurzelknolle kann verwechselt warden; Stängel kantig, gefurcht, Blüten in traubigen Blütenständen, weiss.
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze, v.a. Wurzel und Samen; Blumenwasser. Giftgehalt der oberirdischen Teile vor der Blüte am höchsten. Getrocknet etwas verminderte Toxizität.
 

Weitere Aconitum-Arten

Aconitum carmichaelii Debeaux (Herbsteisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum napellus aggr. (Blauer Eisenhut) - sehr stark giftig
Aconitum vulparia aggr. (Gelber Eisenhut) - sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.