Doxycyclin - Chemie
CliniPharm
Wirkstoffdaten
Klassifizierung:   NaphthalineNaphthaceneTetracycline
AntibiotikaProteinsynthesestörungRibosomale 30S-Untereinheit
 
Synonyme:Doxyzyklin; Atridox; Diocimex; Doxy-Basan; Doxylag; Doxysol; Periostat; Rudocyclin; Supracyclin; Tasmacyclin; Vibramycin; Vibravenös; Zadorin; Doxy; Doxyderma; Doxymerck; Doxymono; Supracyclin
Englisch:Doxycycline
Französisch:Doxycycline
Italienisch:Doxiciclina; Dossiciclina anidra; Dossiciclina iclate; Dossiciclina monoidrata; Dossitetraciclina
 
CAS-Nummern:Doxycyclin=564-25-0  PubChem
 Doxycyclinhydrat=17086-28-1  PubChem
 Doxycyclinhydrochlorid (Doxycyclinhyclat)=24390-14-5  PubChem
 

Eigenschaften

Doxycyclin gehört zu den Tetracyclinen und wird aus Oxytetra- oder Methacyclin hergestellt (Riviere 1995c; Plumb 1999; Iqbal 1994b; McEvoy 1992).
Chemisch handelt es sich um ein alpha-6-Deoxy-5-Oxytetracyclin (Iqbal 1994b; Riond 1988). Es verfügt über ein Molekulargewicht von 462,46 (Riviere 1995c).
Unter UV-Licht kommt es zu einer Fluoreszenz von Doxycyclin (Riond 1988).
 
Folgende Formen von Doxycyclin werden verwendet:
 

Doxycyclinhyclat

Doxycyclinhyclat ist ein gelbes, kristallines Pulver, das löslich in Wasser und schwer löslich in Alkohol ist. Es ist auch unter dem Namen Doxycyclinhydrochlorid bekannt (Plumb 1999; McEvoy 1992).
 

Doxycyclinmonohydrat

Doxycyclinmonohydrat ist ein gelbes, kristallines Pulver, welches schwer löslich in Wasser und mäßig löslich in Alkohol ist (Plumb 1999; McEvoy 1992). Bei der Herstellung entsteht ausserdem noch Doxycyclincalcium (McEvoy 1992).
 

Lagerung

Zubereitungen von Doxycyclin sollten unter 30°C und vor Licht geschützt aufbewahrt werden (McEvoy 1992).
 

Kompatibilität

Die Verträglichkeit ist abhängig vom pH-Wert, der Konzentration und der Temperatur. Doxycyclinhyclatlösung zur Injektion ist verträglich mit Ringerlösung, Natriumchlorid 0,9%, Normosol R, Invertzucker 10%, Acyclovirnatrium, Hydromorphinhydrochlorid, Magnesiumsulfat, Meperidinhydrochlorid, Morphinsulfat, Perphenazin und Ranitidinhydrochlorid (Plumb 1999).
 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.