Klassifizierung:   NaphthalineNaphthaceneTetracycline
AntibiotikaProteinsynthesestörungRibosomale 30S-Untereinheit
 
Synonyme:Oxytetrazyklin; Oxytetracycline; Glomycin; Riomitsin
Lateinisch:Oxytetracyclinum
Englisch:Oxytetracycline
Französisch:Oxytétracycline
Italienisch:Ossitetraciclina
 
CAS-Nummern:Oxytetracyclin=79-57-2  PubChem
 Oxytetracyclindihydrat=6153-64-6  PubChem
 Oxytetracyclinhydrochlorid=2058-46-0  PubChem
 

Eigenschaften

Oxytetracyclin gehört zu den Tetracyclinen und wird von Streptomyces rimosus gebildet (Plumb 1999a; McEvoy 1992a). Es besitzt ein Molekulargewicht von 460,44 (Riviere 1995c).
 
Folgende Formen werden verwendet:
 

Oxytetracyclinbase

Ist ein schwach gelbes bis lohfarbenes, kristallines Pulver, welches sehr schwer in Wasser und mässig in Alkohol löslich ist (Plumb 1999a; McEvoy 1992a).
 

Oxytetracyclinhydrochlorid

Ein bitter schmeckendes, hygsrokopisches, gelbes, kristallines Pulver, welches frei löslich in Wasser und mässig löslich in Alkohol ist (Plumb 1999a; McEvoy 1992a).
Injektionslösungen basieren auf Propylenglykol- oder Polividonbasebasis (Plumb 1999a).
 

Lagerung

Zubereitungen von Oxytetracyclin sollten unter 40°C aufbewahrt werden. Ein Gefrieren sollte vermieden werden (McEvoy 1992a).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.