ARCHIV: Atussin ad us. vet.[V], Sirup
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Vetoquinol AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Husten-Sirup für Pferd, Fohlen, Hund und Katze

ATCvet: QR05FA02

 

Zusammensetzung

1 ml Sirup enthält:
Dextromethorphani hydrobromidum 5 mg
Chlorphenamini maleas0.71 mg
Guaifenesinum9 mg
Ephedrini hydrochloridum5 mg
Conserv.: E216, E218, Aromatica, Excip.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Chlorphenamin - Dextromethorphan - Ephedrin - Guaifenesin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Aufgrund der ausgewogenen Kombination von hustendämpfenden, schleimlösenden, bronchienerweiternden und antiallergischen Wirkstoffen stellt Atussin ein wirksames Medikament für viele Atemwegserkrankungen dar.
 
Chronische oder wiederkehrende Lungenerkrankungen werden sehr häufig (besonders beim Pferd) durch Allergien ausgelöst. Sie äussern sich in einer erhöhten Empfindlichkeit gegen Staub oder anderen Stoffen (z.B. Heu oder Einstreu). Eine Folge dieser allergischen Reaktionen sind verengte Bronchien, in Verbindung mit der dabei auftretenden Schleimhautschwellung kommt es zu einer erschwerten Atemtätigkeit (Dampfatmung). Gegen dieses Krankheitsgeschehen wirkt Atussin:
-Chlorphenamin wirkt antiallergisch
-Dextromethorphan dämpft, ähnlich wie Codein, den Husten
-Guaifenesin verflüssigt den Bronchialschleim. Das verflüssigte Sekret kann besser transportiert und damit schneller und leichter abgehustet werden.
-Ephedrin führt insgesamt zur Intensivierung der Atmung
 
Bei allergisch bedingten Atemwegserkrankungen sollte in jedem Fall eine Verbesserung der Umweltverhältnisse des Tieres durch Vermeidung der Stoffe, die zu allergischen Reaktionen führen können, versucht werden, z.B. durch Wechsel der Einstreu oder durch die Verbesserung der Stallbelüftung oder durch die Elimination von Staub.
 

Indikationen

Akute, subakute, chronische sowie allergisch bedingte Erkrankungen der Atemwege.
 

Dosierung / Anwendung

1 Messlöffel enthält 6 ml
Pferd2 - 3 mal täglich 2 ½ Mess­löffel
Jungtiere (100 - 200 kg)2 - 3 mal täglich 1 Mess­löffel
Fohlen2 - 3 mal täglich ½ Mess­löffel
Hund, Katze2 - 3 mal täglich 1 - 3 ml (1 ml = 30 Tropfen)
 
Die Gabe erfolgt direkt oder mit dem Futter.
In schweren Fällen kann die Dosis verdoppelt werden.
 

Absetzfristen

Bei Pferden, die zur Gewinnung von Lebensmitteln vorgesehen sind, ist nach der letztmaligen Behandlung eine Absetzfrist von 6 Monaten für essbare Gewebe und Milch einzuhalten. Für die Arzneimittelbehandlung besteht eine Dokumentationspflicht. Bei Pferden, die gemäss Pferdepass zeitlebens als Heimtiere deklariert sind, entfallen die Angaben zur Absetzfrist.
 

Sonstige Hinweise

Medikament zum Schutz der Kinder sicher aufbewahren!
Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern.
 

Packungen

Plastikflasche 60 ml/500 ml

Zulassung erloschen am: 05.09.2017

Abgabekategorie: C

Swissmedic Nr. 38'532

Informationsstand: 06/2009

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.