ARCHIV: Arvilap ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Dr. E. Graeub AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Inaktivierter VHK-Impfstoff für Kaninchen

ATCvet: QI99

 

Zusammensetzung

1 Dosis (1 mL) enthält:
RHD-Virus inaktiviert 1:128 HAE, Al(OH)3 5 mg, Antibiotika (Tetrazyklin) Spuren
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Leporides Calicivirus
 

Zielspezies

Kaninchen
 

Indikationen

Zur subkutanen Schutzimpfung gegen die virale haemorrhagische Krankheit der Hauskaninchen (VHK, engl.: RHD = rabbit haemorrhagic disease).
 

Dosierung / Anwendung

Kaninchen in infizierten oder infektionsgefährdeten Beständen: 1 mL s.c. ab der 6. Lebenswoche. Trächtige und laktierende Tiere können geimpft werden. Eine jährliche Revakzination ist erforderlich.
 

Anwendungseinschränkungen

Es sollen nur gesunde Tiere geimpft werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Keine bekannt.
 

Absetzfristen

Keine
 

Sonstige Hinweise

Vor Gebrauch schütteln. Impfstoff mit steriler Nadel und Spritze aseptisch entnehmen.
 

Lagerung und Haltbarkeit

Bei 2-8°C und vor Licht geschützt lagern. Nicht gefrieren lassen.
Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Verwendbar bis" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Durchstechflaschen zu 25 mL (25 Dosen)

Zulassung erloschen am: 30.11.2003

Abgabekategorie: Immunbiologische Erzeugnisse dürfen nur an Tierärztinnen/Tierärzte abgegeben werden.

 

Hersteller

Laboratorios Ovejero SA

IVI Nr. 1366

Informationsstand: 12/1995

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.