1      

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Benamin Expectorans mit Codein ad us. vet., Sirup für Pferde und Hunde
 

2      

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

1 ml Sirup enthält:
Wirkstoffe:
Diphenhydraminhydrochlorid2.67 mg
Codeinphosphat hemihydrat2.19 mg
Ammoniumchlorid26 mg
Levomenthol0.22 mg
 
Sonstiger Bestandteil:
Zitronensäuremonohydrat2.16 mg
 
Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

○ Ammoniumchlorid ● Codein ● Diphenhydramin ○ Menthol
 

3      

DARREICHUNGSFORM

Klarer, dunkelroter Sirup mit Geruch nach Himbeere und leicht nach Menthol zum Eingeben
 

4      

KLINISCHE ANGABEN

4.1  

Zieltierart(en)

Pferd und Hund
 

4.2   

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)

Hustensirup für Pferde und Hunde
Zur symptomatischen Behandlung bei Reizhusten, Bronchialspasmen (Asthma), Laryngitis, Pharyngitis und Tracheitis
 

4.3   

Gegenanzeigen

Kardiovaskuläre Erkrankungen
 

4.4   

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine
 

4.5   

Besondere Warnhinweise für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren
Wegen des enthaltenen Codeins sollte Benamin bei Tieren mit respiratorischer Insuffizienz oder schwerer Niereninsuffizienz vorsichtig eingesetzt werden. Bei Hypothyreoidismus sowie Addison Krankheit sollte ebenfalls vorsichtig behandelt werden.
Codein als hustenunterdrückendes Arzneimittel sollte vorsichtig angewendet werden und ist bei produktivem Husten nicht empfohlen.
 
Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender
Nicht zutreffend
 

4.6   

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

Es kann zu ZNS-Depression, Blutdruckabfall und Schwindel kommen.
 

4.7   

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels während der Trächtigkeit und der Laktation ist nicht belegt.
 

4.8   

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Verstärkung der zentral dämpfenden Wirkung durch Narkotika oder Sedativa beachten.
 
Pferd: 15 - 30 ml 2 × täglich
Hund: 2.5 - 5 ml alle 2 - 3 Stunden
Messbecher beiliegend
 

4.10

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel)

Wegen des enthaltenen Codeins kann es bei einer Überdosierung zu Vergiftungserscheinungen kommen. Es können Nausea, Erbrechen, Kot- und Harnabsatz, Salivation, Bronchospasmen und Obstipation auftreten.
 
Nicht bei Equiden anwenden, die für die Gewinnung von Lebensmitteln vorgesehen sind.
 

5      

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Antihistaminika zur systemischen Anwendung.
ATCvet-Code: QR06AA52
 

5.1   

Pharmakodynamische Eigenschaften

Die Dämpfung des Hustenzentrums durch Codeinphosphat unterstützt wirkungsvoll den antiallergischen, bronchospasmolytischen und bronchodilatatorischen sowie den zentral sedativen Effekt der Wirkstoffe in Benamin Expectorans mit Codein. Dieses Präparat verflüssigt das zähe Bronchialsekret, fördert die Expektoration und beseitigt die Stauungserscheinung und Schwellung der Bronchial- und Nasenschleimhäute. Durch die Codein-Komponente klingen die Hustenanfälle in kurzer Zeit ab und rasch tritt eine Beruhigung des Tieres ein. Die Krankheitsdauer wird dadurch wesentlich verkürzt.
 

5.2   

Angaben zur Pharmakokinetik

Keine
 

5.3   

Umweltverträglichkeit

Keine Angaben
 

6      

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1   

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Natriumcitrat
Zitronensäure monohydrat
Glycerol 85%
Ethanol 96%
Zuckercouleur (E150a)
Himbeeraroma
Saccharin-Natrium
Cochenillerot A (E124)
Glucosesirup
Saccharose
Gereinigtes Wasser
 

6.2   

Wesentliche Inkompatibilitäten

Keine bekannt
 

6.3   

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 2 Jahre
 

6.4   

Besondere Lagerungshinweise

Nicht über 25°C lagern.
Vor Licht schützen.
 

6.5   

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

Glasflasche mit 100 ml Inhalt mit Schraubdeckel und Messbecher in Faltschachtel
PET Flasche mit 500 ml Inhalt mit Schraubdeckel und Messbecher in Faltschachtel
 

6.6   

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den geltenden Vorschriften zu entsorgen.
 

7      

ZULASSUNGSINHABER

Dr. E. Graeub AG
Rehhagstrasse 83
3018 Bern
Tel.: 031 / 980 27 27
Fax: 031 / 980 27 28
info@graeub.com
 

8      

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Swissmedic 40'521'011 100 ml
Swissmedic 40'521'038 500 ml
 
Abgabekategorie B: Abgabe auf tierärztliche Verschreibung
 

9      

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / ERNEUERUNG DER ZULASSUNG

Datum der Erstzulassung:14.08.1980
Datum der letzten Erneuerung:03.07.2020
 

10    

STAND DER INFORMATION

22.07.2020
 

VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND / ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.