Deutsch    Echtes Tausendgüldenkraut
Franzoesisch    Petite centaurée rouge
Italienisch    Centauro maggiore
Englisch    Common centaury
 

Familie / Taxonomie

Gentianaceae (Enziangewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Nutzpflanze & Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Centaurii herba
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Waldschläge, buschige Hänge, Riedwiesen; kollin-montan; ganze Schweiz, ausser im Engadin; Europa, Asien.
Centaurium majus (Centaurium erythraea subsp. majus (Hoffmanns. & Link) M.Laínz): Azoren, Nordafrika und Südeuropa.
Centaurium suffruticosum (Centaurium erythraea subsp. suffruticosum (Griseb.) Greuter): Marokko, Algerien, Tunesien, Spanien und Frankreich.
 

Beschreibung

10-40 cm hohe, sommergrüne, ein- bis zweijährige, krautige Pflanze.
Stängel:aufecht, nur zuoberst verzweigt, hohl.
Blätter:grün, untere: in einer Rosette, verkehrt-eiförmig, ganzrandig, obere: lanzettlich, gegenständig, sitzend.
Blüten:rosa, Kronblätter: mit 9-15 mm langer Röhre und 5 ausgebreiteten, 5-7 mm langen Zipfeln.
Blütezeit:Juli-September
Früchte:spindelförmige Kapselfrucht, 2-fächerig, ca. 1 cm lang.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Enziangewächse
 

Giftige Pflanzenteile

Ungiftige Pflanze. Nicht geeignet als Futter!
 

Literatur

 
©2022 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.