Deutsch    Bubikopf; Bubiköpfchen
Franzoesisch    Soleirole de soleir; Larmes d'anges; Helxine
Italienisch    Pianta di lacrime per bambini; Soleirolia; Helxine
Englisch    Paddys wig; Japanese moss; Peace-in-the-home; Corsican carpet; Angel's Tears; Irish moss; Mind-your-own-business; Pollyanna vine; Baby's tears; Baby tears plant; Irish moss; Corsican curse
 

Familie / Taxonomie

Urticaceae (Brennnesselgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze & Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Gartenzier- und Zimmerpflanze; Heimat: westmediterrane Inseln (Sardinien, Korsika, Balearen).
 

Beschreibung

2-25 cm hohe, kriechende, ausdauernde, krautige Pflanze; flachwüchsig, polsterbildend, dicht buschig; spärlich bis dicht flaumig behaart.
Stängel:dünn, glasig durchscheinend, verzweigt, bis 50 cm lang, an den Nodien bewurzelt.
Blätter:grün, rund, oval, herz- oder nierenförmig, Basis: unsymmetrisch, 5 mm gross, wechselständig, ganzrandig.
Blüten:grün, 1mm gross, einhäusig getrenntgeschlechtig, weibliche: 4 Kronblätter: verwachsen, nicht sichtbar, da von Röhre aus 4 grünen Tragblättern umschlossen, sichtbar: Büschel von silbrig glänzenden Griffelästen, männliche: Tragblätter nicht verwachsen, 4 Kronblätter: rötlich, frei, 4 Staubblätter: blassgelb.
Blütezeit:Mai-Juli
Früchte:hellbraune, glänzende Achäne, 0.8-0.9 mm lang, Durchmesser: 0.6 mm, symmetrisch, eiförmig, mit spitzem oberen Ende.
 

Verwechslungsgefahr

Nertera granadensis (Korallenbeere) - ungiftig
 

Giftige Pflanzenteile

Bisher sind in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben worden. Nicht geeignet als Futter!.
 

Literatur

 
©2020 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.