Calendula officinalis L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Ringelblume; Garten-Ringelblume
Franzoesisch    Souci des jardins
Italienisch    Fiorrancio coltivato
Englisch    Pot marigold; Ruddles; Common marigold; Scotch marigold
 

Familie / Taxonomie

Asteraceae, Compositae (Korbblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Phytotherapeutischer Einsatz

Calendulae flos
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Kulturpflanze: Schuttplätze, kultiviert und gelegentlich verwildert; kollin-montan; CH: vereinzelt im Jura, Mittelland und Alpen; Mittelmeerraum.
 

Beschreibung

Ähnlich wie Calendula arvensis, aber Stängel aufsteigend bis aufrecht.
Blätter:grün, eiförmig bis lanzettlich, die unteren allmählich in einen kurzen, geflügelten Stiel verschmälert.
Blüten:dunkelgelbe bis orange Zungen- und Röhrenblüten in einem Körbchen; Durchmesser 2-5 cm, zur Fruchtzeit aufrecht.
Blütezeit:Juni-August
Früchte:Achäne, einwärts gekrümmt, die äusseren länger, mit zahlreichen Haken und z.T. mit flügelartigen Kanten, ohne Pappus.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Calendula-Arten - ungiftig
Rudbeckia-Arten - ungiftig bis giftig
Aster-Arten - ungiftig
Echinacea purpurea (Purpur-Sonnenhut) - ungiftig
Gazania rigens (Mittagsgold) - ungiftig
Helianthus pauciflorus (Steife Sonnenblume) - ungiftig
Pericallis-Hybriden (Cineraria) - stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Bisher sind in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben worden. Nicht geeignet als Futter!
 

Weitere Calendula-Arten

Calendula arvensis L. (Acker-Ringelblume) - ungiftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.