Rudbeckia hirta L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Rauer Sonnenhut; Raue Rudbeckie; Schwarzäugige Rudbeckie
Franzoesisch    Rudbeckie hérissée
Italienisch    Rudbeckia scabra
Englisch    Black-eyed Susan; Blackeyed Susan
 

Familie / Taxonomie

Asteraceae, Compositae (Korbblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Kulturpflanze: Ufer, Auenwälder, Schuttplätze, Autobahnböschungen, verwildert oder angesät; kollin; CH: vereinzelt im Mittelland, Wallis und Tessin; Heimat: Nordamerika.
 

Beschreibung

50-70(-100) cm hohe, ausdauernde, krautige, rauhaarige Pflanze.
Stängel: verzweigt.
Blätter:dunkelgrün, ungeteilt, oval bis lanzettlich, Rand: fein gezähnt oder ganzrandig.
Blüten:gelbe Zungen- und dunkelbraun bis schwarze Röhrenblüten in einem Körbchen, Blütenstandsboden: hochgewölbt, mit spitzen, schwarz berandeten Spreublättern, 10-20 Zungenblüten: 2-4 cm lang; Köpfe einzeln, lang gestielt, Durchmesser 6-10 cm.
Blütezeit:Juli-September
Früchte:Achäne, 1.5-3 mm lang, ohne Pappus.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Rudbeckia-Arten - ungiftig bis giftig
Aster-Arten - ungiftig
Echinacea purpurea (Purpur-Sonnenhut) - ungiftig
Gazania rigens (Mittagsgold) - ungiftig
Helianthus pauciflorus (Steife Sonnenblume) - ungiftig
Pericallis-Hybriden (Cineraria) - stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Bisher sind in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben worden. Nicht geeignet als Futter!
 

Weitere Rudbeckia-Arten

Rudbeckia fulgida Aiton (Gewöhnliche Sonnenhut) - ungiftig
Rudbeckia laciniata L. (Schlitzblättriger Sonnenhut) - giftig
 

Literatur

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.