Zutreffende Spezies (Botanik)

Hydrangea macrophylla (Thunb.) Ser. - schwach giftig
 

Toxizitätsgrad

Schwach giftig (+) (Erläuterungen)
 

Hauptwirkstoffe

Cyanogene Glycoside: Taxiphyllin, Hydracyanosid A, [(2R)-2-β-D-glucopyranosyloxy)-2-(3,4-dimethoxy-phenyl)] acetonitril und {(2R)-2-[α-D-glucopyranosyl(1-->6)β-D-glucopyranosyloxy]-2-(3-hydroxy-4-methoxy-phenyl)}acetonitril (Micromedex, 2020; Yang et al., 2012).
Terpene: Betulinsäure, Hopan-6, Hydrangine A-C, Zeroin u.a. (Jing et al., 2015; Wang et al., 2013).
Dihydroisocumarine: Hydrangenol, Hydrangenol-4'-O-beta-D-glucopyranosid (Wang et al., 2013).
 

 

Zielorgane

Schleimhaut des Magendarmtraktes; zentrales Nervensystem
 

Wirkungsmechanismen

-Cyanogene Glycoside und Terpene: Aufnahme kleiner Mengen: lokale Reizung der Schleimhäute des Magendarmtraktes.
-Grosse Mengen, betroffen sind primär Wiederkäuer: Blausäurevergiftung.
 

Veterinärtoxikologie

Literatur

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.