Glechoma hederacea - Toxine
Giftpflanzen
Giftpilze
 

Zutreffende Spezies (Botanik)

Glechoma hederacea L. s. l. - stark giftig
 

Toxizitätsgrad

Stark giftig ++ (Erläuterungen)
 

Hauptwirkstoffe

Ätherisches Öl, Gerbstoffe, Glechomin (unerforschter Bitterstoff), Cholin, Marrubiin (Diterpen). Der Bitterstoff, welchem die Giftwirkung zugesprochen wird, verliert seine Wirkung im Dürrfutter erst nach einigen Monaten (mindestens 3); Pferden sollte Glechoma hederacea dennoch nicht verfüttert werden.
 

Wirkungsmechanismen

Toxisches Prinzip noch nicht identifiziert.
 

Veterinärtoxikologie

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.