Primula eliator (L.) L. s.str. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Wald-Schlüsselblume; Hohe Schlüsselblume
Franzoesisch    Primevère élevée
Italienisch    Primula maggiore
Schweizerisch    Primula gronda
Englisch    Oxlip; True oxlip
 

Familie / Taxonomie

Primulaceae (Primelgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Waldpflanze: feuchte Wiesen, Wälder, Gebüsche; kollin-subalpin(-alpin); ganze Schweiz; Mitteleuropa.
 

Beschreibung

10-25 cm hohe, ausdauernde Pflanze.
Blätter: in grundständiger Rosette, eiförmig, plötzlich in den geflügelten Stiel zusammengezogen, runzelig, kurz behaart, fein und unregelmässig gezähnt.
Blüten:hellgelb, gegen den Schlund nur wenig dunkler, Kronsaum: weit trichterförmig, mit wenig ausgerandeten Zipfeln, Kelch: nicht aufgeblasen, kantig; in vielblütiger, einseitiger Dolde.
Blütezeit:März-Mai
Früchte:Kapselfrucht, 10-15 mm lang, deutlich länger als der Kelch.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Primula-Arten - ungiftig, futterbaulicher Wert: geringwertig.
 

Giftige Pflanzenteile

Ungiftige Pflanze. Futterbaulicher Wert: geringwertig, enthält Saponine (Primulin, Primulasäure) (Dietl & Jorquera, 2003).
 

Weitere Primula-Arten

Primula veris L. s.l. (Frühlings-Schlüsselblume) - ungiftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.