Clematis vitalba L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Gemeine Waldrebe; Gewöhnliche Waldrebe; Echte Waldrebe
Franzoesisch    Clématite blanche; Clématite des haies; Clématite vigne-blanche; Aubavis; Bois à fumer; Bois de pipe
Italienisch    Clematide vitalba; Viorna
Schweizerisch    Clematis alva; Niele
Englisch    Old man's beard; Traveller's joy
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: giftig +
 

Verbreitung

Waldpflanze: Waldränder, Gebüsche; kollin-montan(-subalpin); ganze Schweiz; Europa.
 

Beschreibung

Bis 8 m hoher, kletternder Schlingstrauch.
Stängel:windend, verholzt.
Blätter:grün, unpaarig gefiedert, mit 3 oder 5 Teilblättern: lang gestielt, oft mit 1-3 Zähnen.
Blüten:weiss, mit meist 4 Blumenblättern: dicht filzig behaart, zahlreiche Staub- und Fruchtblätter, keine Honigblätter, in Rispen oder Trugdolden.
Blütezeit:Juli-August
Früchte:aus einzelnen Nüsschen: mit langem, abstehend behaartem Griffel.
Fruchtreife:September-November
 

Verwechslungsgefahr

Andere Clematis-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze; getrocknet ungiftig.
 

Weitere Clematis-Arten

Clematis alpina (L.) Mill. (Alpen-Waldrebe) - giftig
Clematis recta L. (Aufrechte Waldrebe) - giftig
Clematis tangutica (Maxim.) Korsh. (Goldwaldrebe) - giftig
Clematis-Hybride (Grossblütige Waldrebe) - giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.