Viburnum tinus L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Lorbeerblättrige Schneeball; Lorbeerschneeball; Immergrüner Schneeball; Mittelmeer-Schneeball
Franzoesisch    Viorne tin; Laurier-tin; Laurentin
Italienisch    Viburno tino; Laurotino; Lentaggine
Englisch    Laurustinus; Laurustinus viburnum; Laurestine
 

Familie / Taxonomie

Adoxaceae (Moschuskrautgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: giftig +
 

Verbreitung

Waldpflanze: Zierstrauch, im Tessin in Wäldern eingebürgert; kollin; Mittelmeerraum.
 

Beschreibung

Immergrüner, bis 3 m hoher Strauch.
Blätter:oberseits: dunkelgrün, unterseits: hellgrün, drüsenhaarig, eiförmig, ganzrandig, ledrig, bis 12 cm lang, kurzgestielt, gegenständig.
Blüten:weiss, in der Knospe rosa, in 4-9 cm breiten Trugdolden, leicht duftend, alle Blüten steril.
Blütezeit:Februar-Juni
Früchte:metallisch blau, später fast schwarz, rundlich, 7-8 mm lang.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Viburnum-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Unreife Früchte, Rinde, Blätter.
Über die Giftigkeit der Beeren finden sich in der Literatur widersprüchliche Angaben: ungiftig bis schwach giftig.
 

Weitere Viburnum-Arten

Viburnum lantana L. (Wolliger Schneeball) - giftig
Viburnum opulus L. (Gemeiner Schneeball) - giftig
Viburnum plicatum Thunb. (Japanischer Schneeball) - giftig
Viburnum rhytidophyllum Hemsl. (Runzelblättriger Schneeball) - giftig
Viburnum x bodnantense Aberc. (Bodnant-Schneeball) - giftig
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.