Pteridium aquilinum (L.) Kuhn - Botanik
Pteris aquilina L.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Adlerfarn; Adlersaumfarn; Waldfarn, grosser; Johanniswurz; Jesus-Christwurz
Franzoesisch    Fougère aigle; Pteris aquilina; Grande fougère
Italienisch    Felce aquilina
Englisch    Bracken fern
 

Familie / Taxonomie

Hypolepidaceae (Adlerfarngewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Lichte Laub- und Nadelwälder, Waldränder, Kahlschläge. Mitteleuropa, häufiger südlich der Alpen. Weltweit in zahlreichen Unterarten und Varietäten.
 

Beschreibung

30-200 cm hohe ausdauernde Pflanze.
Blätter:hellgrün, bogenförmig geneigt, im Umriss 3-eckig, 2-3fach gefiedert, Blattstiel bis zu 2 m lang, etwa 1 cm dick, im Querschnitt eine adlerähnliche Figur zeigend, Blattrand eingerollt.
Sporen:Sporenkapselhäufchen an umgerollten Rändern der Blattunterseite.
Sporenbildung:Juli-September
 

Verwechslungsgefahr

Andere Farne - giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze; oberirdische Teile auch nach dem Trocknen giftig; höchster Wirkstoffgehalt in den jungen Pflanzenteilen.
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.