Daphne mezereum - Toxine
Giftpflanzen
Giftpilze
 

Zutreffende Spezies (Botanik)

Daphne mezereum L. - sehr stark giftig
 

Toxizitätsgrad

Sehr stark giftig +++ (Erläuterungen)
 

Hauptwirkstoffe

Diterpenester Mezerein (Samen) und Daphnetoxin (Rinde). Harz und ätherische Öle, Daphnin (Coumarin-Glycosid). Die giftigen Wirkstoffe werden durch Trocknung nicht inaktiviert.
 

Wirkungsmechanismen

Die Resorption erfolgt vor allem durch orale Aufnahme, kann aber auch durch intakte Haut erfolgen. Mezerein wirkt lokal stark reizend und führt auf Haut und Schleimhäuten zu Entzündung und Blasenbildung. Nach Resorption kommt es zu Schädigung von Nieren, ZNS und Kreislauf. Daphnetoxin wirkt auch karzinogen.
 

Veterinärtoxikologie

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.