Convallaria majalis L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Maiglöckchen; Maiblume; Maischelle; Marienglöckchen; Marienblume; Tal-Lilie; Gras-Lilie; Chaldron; Niesekraut; Schillerlilie; Springauf; Zaucken; Zautschen
Franzoesisch    Muguet de mai; Lis de mai; Lis des vallées; Clochette de bois; Guillet
Italienisch    Mughetto; Giglio delle convalli
Englisch    Lily of the valley
 

Familie / Taxonomie

Liliaceae (Liliengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Laub- und Kieferwälder, Gebüsche; in Gärten.
 

Beschreibung

15-20 cm hohe, ausdauernde Pflanze.
Blätter:2-3 an der Spitze des verzweigten Wurzelstocks, Blattgrund in einen langen Stiel verschmälert.
Blüten:weiss, halbkugelig glockig, mit zurückgebogenen Zipfeln, in einseitswendigen, nickenden Trauben, wohlriechend.
Blütezeit:Mai-Juni
Früchte:rote, erbsengrosse, kugelige Beeren mit 2 blauen Samen.
Fruchtreife:Sommer
 

Verwechslungsgefahr

Allium ursinum (Bärlauch) - Tier: giftig bis stark giftig, Mensch: ungiftig
Colchicum autumnale (Herbstzeitlose) - sehr stark giftig
Arum maculatum (Aronstab) - sehr stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Alle Pflanzenteile, besonders Blüten. Fruchtfleisch weniger giftig.
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.