Juglans regia L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Walnussbaum; Nussbaum; Echte Walnuss; Welschnuss; Persische Walnuss
Franzoesisch    Noyer royal; Noyer commun
Italienisch    Noce comune; Noce da frutto; Noce bianco
Englisch    Persian walnut; English walnut; Common walnut; California walnut
 

Familie / Taxonomie

Juglandaceae (Walnussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Kulturpflanze: kultiviert und gelegentlich verwildert; kollin-montan; ganze Schweiz; stammt aus Südost-Europa und Asien.
 

Beschreibung

Bis 25 m hoher Baum.
Rinde:grau, glatt.
Blätter:zunächst rötlich, später grün, unpaarig gefiedert, bis 30 cm lang, mit 5-9 ovalen Teilblättern: ± ganzrandigen, 6-12 cm lang, 2-6 cm breit, uunterseits in den Nervenwinkeln bärtig; wechselständig, mit aromatischem Duft.
Blüten:männliche: grün, in bis 10 cm langen, hängenden Kätzchen, in vorjährigen Blattwinkeln; weibliche: zu 2-3(-5), endständig, an diesjährigen Trieben, unscheinbar.
Blütezeit:Mai
Früchte:Steinfrucht, mit grüner, fleischiger, sich lösender Schale und brauner, holziger Innenwand (Baumnuss).
 

Verwechslungsgefahr

Andere Juglans-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Fruchtschalen (stark giftig: falls sie toxinbildende Pilze beherbergen), Kernholz (Sägemehl).
 

Weitere Juglans-Arten

Juglans nigra L. (Schwarznussbaum) - giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.