Rudbeckia fulgida Aiton - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Gewöhnliche Sonnenhut; Leuchtender Sonnenhut
Franzoesisch    Rudbeckie lumineuse; Rudbeckie brillante
Italienisch    Margherita gialla
Englisch    Orange coneflower
 

Familie / Taxonomie

Asteraceae, Compositae (Korbblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Gartenzierpflanze; Heimat: östliches Nordamerika.
 

Beschreibung

60-100 cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze, bildet unterirdische Ausläufer.
Stängel:aufrecht, verzweigt, kahl oder leicht behaart.
Blätter:dunkelgrün, einfach, kahl oder leicht behaart, Blattrand: glatt oder gesägt, in grundständigen Rosetten und entlang der Stängel, Grundblätter: eiförmig-lanzettlich, entfernt-gezähnt, Stängelblätter: sitzend, halbstängelumfassend, gezähnt, wechselständig.
Blüten:goldgelbe bis orangefarbene Zungen- und dunkelbraune Röhrenblüten in einem Körbchen, Blütenstandsboden: hochgewölbt, Zungenblüten: strahlig ausgebreitet; Blütendurchmesser: bis 7 cm.
Blütezeit:August-Oktober
Früchte:Achäne, mit 0.2 mm gossen, krönchenförmigen Pappus.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Rudbeckia-Arten - ungiftig
Aster-Arten - ungiftig
Echinacea purpurea (Purpur-Sonnenhut) - ungiftig
Gazania rigens (Mittagsgold) - ungiftig
Helianthus pauciflorus (Steife Sonnenblume) - ungiftig
Pericallis-Hybriden (Cineraria) - stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Bisher sind in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben worden. Nicht geeignet als Futter!
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.