Eigenschaften

Fluralaner ist ein Akarizid und Insektizid und wirkt systemisch gegen Zecken (Ixodes spp., Dermacentor spp. und Rhipicephalus sanguineus), Flöhe (Ctenocephalides spp.) sowie Milben (Otodectes cynotis, Demodex spp., Lynxacarus radovskyi, Sarcoptes spp., Caparinia tripilis, Psoroptes cuniculi, Ornithonyssus sylviarum, Dermanyssus gallinae) (Williams 2014a; Meadows 2014a; Taenzler 2014a; Wengenmayer 2014a; EMEA 2015a; Prohaczik 2017a; Romero 2017a; Sheinberg 2017a).
 

Wirkungsort

Die Zielstrukturen sind die insektiziden GABA-Rezeptoren (Asahi 2015a; EMEA 2015a; Garca-Reynaga 2013a).
 

Wirkungsmechanismus

Fluranaler wirkt stark hemmend auf Teile des Nervensystems von Arthropoden indem es durch Bindung an GABA- und Glutamatrezeptoren antagonistisch auf Liganden-gesteuerte Chlorid-Kanäle wirkt (Gassel 2014a; Zhao 2014a; Garca-Reynaga 2013a). Dies führt zu einer spastischen Lähmung des Parasiten (EMEA 2015a).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.