Klassifizierung:   PurineXanthine
Kardiovaskuläres SystemInotropikaAdenosinrezeptor-Antagonisten
Kardiovaskuläres SystemInotropikaCa++-Freisetzung
Kardiovaskuläres SystemInotropikaPhosphodiesterase-Hemmer
Nervensystem, zentrales (ZNS)Analeptika (Stimulanzien)Adenosinrezeptor-Agonisten
RespirationstraktAtemstimulanzien
 
Synonyme:Koffein; Thein; Guaranin; Methyltheobromin
Lateinisch:Coffeinum
Englisch:Caffeine; Methyltheobromine; Guaranine; Theine
Französisch:Caféine; Méthylthéobromine
Italienisch:Caffeina
 
CAS-Nummern:Coffein=58-08-2  PubChem
 

Eigenschaften

Coffein gehört zu den Methylxanthinen und hat die chemische Bezeichnung 1,3,7-trimethylxanthin; C8H10N4O2. Die Löslichkeit der Methylxanthine ist gering und kann durch die Bildung von Komplexen erhöht werden (Serafin 1995a). Coffein-Natriumbenzoat und Coffein-Natriumsalicylat sind solche besser löslichen Komplexe (Löscher 1999e). 1 g Coffein ist in 46 ml Wasser, 5,5 ml Wasser bei 80°C, 1,5 ml kochendem Wasser und 22 ml Alkohol bei 60°C löslich (Windholz 1983a). Es ist ein farbloses Pulver, ist geruchlos, und hat einen charakteristischen bitteren Geschmack (Arnaud 1987a).
 
Coffein ist der pharmakodynamisch aktive Inhaltsstoff der Kaffeebohne (1 - 2%), der Teeblätter (2 - 5%) sowie der afrikanischen Kolanuss (2%) (Kraupp 1987a).
 

Lagerung / Stabilität

Coffein ist in verdünnten Säuren und Laugen relativ stabil, hingegen bildet es mit Säuren instabile Salze (Arnaud 1987a). Coffein, 10 mg/ml als Zitrat, ist in Polypropylenspritzen bei Zimmertemperatur (20 - 22°C) während 180 Tagen stabil (Fraser 1997a).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.