Klassifizierung:   SteroideFluorinierte Steroide
Antiphlogistika (schwache Analgetika)Phospholipase A2-Hemmer
ImmunsystemImmunsuppressivaPhospholipase A2-Hemmer
 
Synonyme:Dexacortin; Fortecortin; Maxidex; Mephameson; Spersadex; Cortidexason; Tuttozem
Lateinisch:Dexamethasonum
Englisch:Dexamethasone
Französisch:Dexaméthasone
Italienisch:Desametasone; Dexametasone
 
CAS-Nummern:Dexamethason=50-02-2  PubChem
 Dexamethasonacetat=1177-87-3  PubChem
 Dexamethasondimethylbutyrat=24668-75-5  PubChem
 Dexamethasonisonicotinat=2265-64-7  PubChem
 Dexamethasonnatriumphosphat=2392-39-4  PubChem
 Dexamethasonphenylpropionat=1879-72-7  PubChem
 Dexamethasonpivalat=1926-94-9  PubChem
 Dexamethasonsulfobenzoat-Natrium=3936-02-5  PubChem
 
Bezüglich Angaben, die für alle Glukokortikoide (GK) gelten, siehe Glukokortikoide - Chemie.
 

Eigenschaften

Das synthetische Glukokortikoid Dexamethason (C22H29FO5, (11β,16α)-9-fluoro-11,17,21-Trihydroxy-16-me­thylpregna-1,4-dien-3,20-dion) weist ein Molekulargewicht von 392,47 auf und der Schmelzpunkt liegt bei 262 - 264°C (Plumb 2002a).
 
Dexamethason kommt als praktisch weisses, kristallines Pulver vor und ist lichtempfindlich. Die Wasserlöslichkeit beträgt bei 25°C < 0,1 g/100 ml (CambridgeSoft 2004a cont.).
 
Dexamethasonnatriumphosphat kommt als praktisch geruchloses, weisses bis leicht gelbliches, hygroskopisches Pulver vor. Die Wasserlöslichkeit beträgt 0,5 g/ml. In Alkohol ist der Wirkstoff schwach löslich (Plumb 2002a).
 
Dexamethason-21-Isonicotinat kommt als praktisch geruch- und geschmackloses, weisses bis leicht gelbliches, kristallines Pulver vor (Plumb 2002a).
 

Lagerung / Stabilität

Dexamethason ist hitzelabil und sollte bei Raumtemperatur (15 - 25°C) gelagert werden. Injektionslösungen, die Dexamethasonnatriumphosphat enthalten, sollten vor Licht geschützt und Dexamethason in Tablettenform sollte in gut verschlossenen Gefässen aufbewahrt werden (Plumb 2002a).
 

Kompatibilität

Dexamethasonnatriumphosphat als Injektionslösung ist mit den folgenden Wirkstoffen kompatibel: Amikacinsulfat, Aminophyllin, Bleomycinsulfat, Cimetidin-HCl, Glycopyrrolat, Lidocain-HCl, Nafcillin-Na, Netilmicinsulfat, Prochlorperazinedisylat und Verapamil (Plumb 2002a).
 
Mit folgenden Wirkstoffen ist Dexamethasonnatriumphosphat inkompatibel:
Daunorubicin-HCl, Doxorubicin-HCl, Metaraminolbitartrat und Vancomycin (Plumb 2002a).
 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.