ARCHIV: Dippingold ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Equibol AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Zitzentauchmittel für Kühe

ATCvet: QG52

 

Zusammensetzung

Dippingold Aktivator:
Wirkstoff: 2,64 g Milchsäure, Hilfsstoffe: Conserv.: Natriumbenzoat, Excip. ad solut. pro 100 ml
 
Dippingold Base:
Wirkstoff: 0,64 g Natriumchlorit, Hilfsstoffe: Excip. ad solut. pro 100 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Milchsäure - Natriumchlorit
 

Eigenschaften / Wirkungen

Dippingold ist ein 2-Komponentensystem, das aus einer Base und einem Aktivator besteht. Base und Aktivator werden unmittelbar vor dem Gebrauch in gleichen Mengen zusammengefügt. Die Base enthält den aktiven Wirkstoff Natriumchlorit, der Aktivator enthält als wirksame Komponente Milchsäure. Beim Mischen von Base und Aktivator kommt es zur Bildung von chloriger Säure, deren Abbauprodukte gegen Bakterien wirksam sind. Auch die Milchsäure wirkt gegen Bakterien.
Als Rückstände treten Natriumchlorid, Natriumlaktat und andere anorganische Salze auf, die sich auch normalerweise in Milch finden.
 

Indikationen

Vorbeugung von Eutererkrankungen durch Verminderung der Keime.
 

Dosierung / Anwendung

Übliche Tagesdosis:

2 × täglich nach dem Melken die Zitzen in die fertige Lösung eintauchen.
 

Zubereitung der gebrauchsfertigen Lösung:

Gleiche Mengen Dippingold Base- und Dippingold Aktivator-Lösung (Verhältnis von 1:1) in ein sauberes Eintauchgefäss geben und gut mischen. Nur die Menge Lösung herstellen, welche für eine einmalige Behandlung der Kühe nötig ist. Es werden ungefähr 4 ml Lösung pro Kuh gebraucht.
Die frische Lösung sollte unmittelbar vor der Verwendung hergestellt werden. Verbleibende Restlösung ist nach dem Melken zu verwerfen.
Vor dem Melken Zitzen und Euter sorgfältig reinigen; bei starker Verschmutzung waschen und mit Einwegmaterial trocknen. Sofort nach dem Melken die Zitzen mindestens zur Hälfte ihrer Länge in die fertige Lösung eintauchen. Anschliessend trocknen lassen. Bei Aussenfrost die Kühe nicht herauslassen, bevor die Zitzen trocken sind.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Dippingold sollte bei verletzten oder entzündeten Zitzen nicht angewendet werden.
 

Vorsichtsmassnahmen:

Keine.
 

Unerwünschte Wirkungen

Die Lösung kann zur Reizung der Zitzen führen. In diesem Fall sollte die Anwendung abgebrochen werden.
 

Absetzfristen

Keine.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten:

Nicht mit anderen Zitzeneintauchmitteln oder sonstigen Produkten mischen. Nicht gleichzeitig mit anderen Produkten anwenden, die Iod oder Chlor enthalten.
 

Notwendige Vorsichtmassnahmen für den Anwender:

Für Kinder unerreichbar lagern. Jeden Kontakt mit Nahrungs- oder Futtermitteln vermeiden. Nach der Anwendung die Hände waschen. Nur in gut durchlüfteten Räumen anwenden. Augenkontakt vermeiden. Gegebenenfalls Augen mit reichlich Wasser ausspülen.
 

Lagerungshinweise:

Unterhalb von 25°C und vor Licht geschützt lagern. Lösung im dicht verschlossenen Originalbehältnis aufbewahren.
 

Haltbarkeit:

Das Präparat darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Hinweise:

Natriumchlorit ist für Fische giftig. Ausgangslösungen und/oder Behältnisse nicht in offene Gewässer geben. Nicht verwendete Dippingold Zitzentauchlösung mit reichlich Wasser verdünnen und in den Abfluss giessen. Wenn der Dippingold Behälter aufgebraucht ist, sollten die Behälter gründlich ausgespült und sicher entsorgt werden. Die Behälter eignen sich nur zur einmaligen Verwendung und dürfen nicht wieder verwendet werden.
 
Von der Eidg. Forschungsanstalt für Milchwirtschaft zur Zitzendesinfektion anerkannt (Art. 23, Abs 9 VQSMP).
 

Packungen

Ein Dippingold Set setzt sich zusammen aus Aktivator und Base:
1 × 20 Liter Aktivator und 1 × 20 Liter Base.

Zulassung erloschen am: 31.08.2002

Abgabekategorie: D/Sp

Swissmedic Nr. 54'781

Informationsstand: 12/1998

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.