ARCHIV: Vetisept flüssige Seife ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Dr. E. Graeub AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Desinfektionsmittel für Tiere

ATCvet: QD08AG02

 

Zusammensetzung

Iodum 7,5 mg (ut Polyvidonum-Iodum), Excip. ad solut. pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Polyvinylpyrrolidoniod
 

Eigenschaften / Wirkungen

Polyvinylpyrrolidon-Jod (PVP-Jod) ist ein organischer Komplex aus Jod und einem wasserlöslichen Polymer. PVP wirkt als Lösungsvermittler, Stabilisator und Schutzkolloid. Es bewirkt, dass das Jod erst am Applikationsort freigesetzt wird. PVP-Jod hat das volle und breite Wirkungsspektrum von Jod, ist jedoch weniger toxisch, stabiler und wasserlöslich. Es wirkt bakterizid, fungizid, protozid, sporozid und viruzid. Die keimtötende Wirkung tritt sofort ein und hält lange an. Solange die goldbraune Farbe sichtbar ist, bleibt Vetisept voll wirksam. Es reizt weder Haut noch Schleimhäute. Der desinfizierende Effekt wird durch kaltes Wasser nicht herabgesetzt und bleibt auch in Gegenwart von Seifen, Detergentien und Fetten erhalten. Flecken auf Händen und Textilien können mit Wasser und Seife leicht entfernt werden.
 

Indikationen

Allgemein:Desinfektion von Händen, Haut und Operationsfeld, Behandlung von Wunden, Abszessen, Hautinfektionen, Nabeldesinfektion bei Neugeborenen.
Pferd:Hufbehandlung (z.B. Nageltritt).
Rind:Klauenbehandlung (z.B. Rusterholz-Geschwür, Limax, Panaritium), Euterpocken, Euter-Schen­kelekzem, Pilze ("Flechten"), Endometritis, Pyometra, Cervicitis, Vaginitis, Prolapsus uteri.
Schaf, Ziege:Moderhinke, Lippengrind.
Hund, Katze:Bisswunden, Otitis externa, Post­hitis, Stomatitis, Akne, Furunkulose, Pilze (Dermatomykosen).
 
Vetisept flüssige Seife wird eingesetzt, wo neben der Desinfektion auch eine Reinigung erwünscht ist.
 

Dosierung / Anwendung

-Präoperative Händedesinfektion:
Ca. 5 ml Vetisept flüssige Seife während 3 Minuten unter Zugabe von Wasser auf Händen und Unterarmen verreiben, Abspülen, Vorgang wiederholen.
-Präoperative Desinfektion am Tier:
Nach Rasur der Haare Vetisept flüssige Seife während 5 Minuten unter Zugabe von Wasser verreiben, Abspülen und trocknen.
-Reinigung (Spülung) des äusseren Gehörganges:
Vetisept flüssige Seife 1:5 mit körperwarmem Wasser verdünnen. Nach Bedarf wiederholen.
 

Absetzfristen

Keine
 

Wechselwirkungen

Nicht mit anderen Desinfektionsmitteln anwenden.
 

Sonstige Hinweise

-Medikament ausser Reichweite von Kindern aufbewahren!
-Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) aufbewahren.
-Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Vetisept flüssige Seife: 120 ml, 1 Liter und 5 Liter

Zulassung erloschen am: 14.02.2017

Abgabekategorie: D

Swissmedic Nr. 50'511

Informationsstand: 05/2006

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.