ARCHIV: Adrovet Wundpuder ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Adroka AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Wundpuder für Hunde und Katzen

ATCvet: QD03

 

Zusammensetzung

Tyrothricin 0,1 g, Sulfanilamid 40,00 g, Excip. q. s. 100 g
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Sulfanilamid - Tyrothricin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Kombination von Tyrothricin, einem äusserlich anwendbaren Antibiotikum, und von Sulfanilamid, einem Antiinfektivum. Adrovet besitzt eine antibakterielle Wirkung und eignet sich daher zur Behandlung von kleinen Wunden und oberflächlichen Verletzungen sowie von verschiedenen äusserlichen Infektionen bei Hunden und Katzen.
 

Pharmakokinetik

Tyrothricin wird nicht über die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts resorbiert. Bei Sulfanilamid findet eine geringfügige lokale Absorption statt. Die Elimination erfolgt vor allem über dem Harnweg.
 

Indikationen

Kleine Wunden und oberflächliche Verletzungen bei Hunden oder Katzen
 

Dosierung / Anwendung

Bis zur Abheilung ein- bis zweimal täglich nach dem Auswaschen der Wunde Puder auftragen.
 

Anwendungseinschränkungen

a) Kontraindikationen

Allergische Dermatosen, Ueberempfindlichkeit gegenüber Sulfonamiden oder Tyrothricin.
 

b) Vorsichtsmassnahmen

Nicht mit den Augen in Kontakt bringen. Nicht einnehmen.
 

Unerwünschte Wirkungen

Unter normalen Anwendungsbedingungen keine.
 

Sonstige Hinweise

Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Packung mit "EXP" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Puderstreuer zu 10 g

Zulassung erloschen am: 30.11.1998

Abgabekategorie: C

 

Hersteller

Clément Lab. (F)

Swissmedic Nr. 48'838

Informationsstand: 04/1997

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.