HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Chassot AG

ATCvet-Code: QH02

 

Zusammensetzung

Prednisolonum (ut P. acetas) 25 mg, Excipiens pro compresso
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

● Prednisolon
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Wirkung des Glucocorticoids Prednisolon ist gegenüber derjenigen des Hydrocortison etwa viermal stärker, wobei die Nebenwirkungen geringer sind. Der therapeutische Effekt hält länger an als der metabolische. Prednisolon ist etwa nach 36 Stunden ausgeschieden. Diese kurze Wirkungszeit bietet der guten Steuerbarkeit wegen erhebliche Vorteile in der Anwendung bei langfristigen Therapien. So kann mittels intermittierender Behandlung mit Prednisolon der Körper sich wieder erholen, während der therapeutische Effekt in der Regel länger anhält. Bewährt hat sich die Verabreichung alle 48 Stunden. Während 12 Prednisolon-freien Stunden wird die ACTH-Produktion und somit die Nebenniere stimuliert, was einer NNR-Atrophie vorbeugt. In Übereinstimmung mit der natürlichen NNR-Funktion sollte Prednisolon Hunden morgens und Katzen abends verabreicht werden, was die inhibierende Wirkung des Medikamentes auf die natürlichen Rhythmen der Corticosteroidproduktion auf ein Minimum einschränkt.
 

Indikationen

Krankheiten, die eine längerdauernde Cortison-Therapie erfordern. Ersatztherapie bei NNR-Insuffizienz (Addison) oder ACTH-Mangel bei Hypopituitarismus und tumorösen Prozessen in der Hypophyse. Autoimmunkrankheiten (Lupus erythematodes, Pemphigus, hämolytische Anämie, thrombozytopenische Purpura usw.). Zur Entzündungshemmung (allergische Haut- und Lungenerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Arthritis, Myositis).
 

Dosierung / Anwendung 

         Antiphlo-    Immunsup-    Appl.
         gistisch     pressiv      oral
 
Hund   0,25-1 mg/kg   1-4 mg/kg   morgens
Katze  0,5 -2 mg/kg   2-8 mg/kg   abends
 
Die Anfangsdosis wird hoch gewählt und einige (2-5) Tage lang täglich verabreicht. Mit der derselben Dosierung wird dann auf die intermittierende Behandlung (jeder 2. Tag behandlungsfrei) übergegangen, wobei nach einigen Tagen die Dosis allmählich bis zur kleinsten noch wirksamen Dosis zu verringern ist. Es ist in jedem Fall besser, alle 2 Tage eine höhere Dosis zu verabreichen als täglich eine kleinere. Die Beendigung der Therapie muss ausschleichend erfolgen, da bei plötzlichem Absetzen von Prednisolon eine akute NNR-Insuffizienz eintreten kann.
 

Anwendungseinschränkungen

Diabetes mellitus, Herzinsuffizienz, Operationswunden in Abheilung
Bei bakteriellen Infektionen ist ein Antibiotikum-Schutz notwendig.
 

Sonstige Hinweise

Medikamente zum Schutz der Kinder sicher aufbewahren.
 

Packungen

Tabletten zu 5 mg, 25 mg und 250 mg

Zulassung erloschen am: 30.04.2001

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Chassot AG, Belp-Bern

Swissmedic Nr. 47'360

Informationsstand: 12/1990

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2021 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.