ARCHIV: Vibrostatic Pferdebandagen ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Temova Etablissement

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Medizinische Bandagen

ATCvet-Code: QV03

 

Zusammensetzung

85% Polyvinylchlorid
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Polyvinylchlorid
 

Zielspezies

Pferd
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Vorteile dieses aus reinem Polyvinylchlorid hergestellten Gewebes bestehen darin, dass es:
 
1.hygienisch
2.unempfindlich gegen Wasser
3.pflegeleicht
4.elektrostatisch
5.wärmeisolierend ist.
 
Das VIBROSTATIC-Gewebe wird schon seit 10 Jahren erfolgreich in der Humanmedizin bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen als Bandage angewandt. Die teilweise verblüffenden Erfolge werden den drei therapeutisch nutzbaren Eigenschaften des Gewebes zugeschrieben:
 
1.Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit der einzelnen Faser kommt es zu einer erhöhten Wärmeisolation.
2.Die Faser ist wasserabstossend. Es kommt zu keiner Quellung der Faser. Somit wird jede Flüssigkeitsansammlung auf der Haut nach aussen geleitet.
3.Ein interessanter Effekt der Faser ist die entstehende Reibungselektrizität. Unter Hautkontakt kommt es zu einer negativ elektrischen Aufladung der VIBROSTATIC Fasern. Es wurden bis zu 30'000 Volt gemessen.
 
Man muss also neben der altbekannten und bewährten stabilisierenden und mechanischen Wirkung der Bandagen bei der therapeutischen Anwendung auch die drei speziell dieser Faser zugeschriebenen elektrophysikalischen Eigenschaften heranziehen.
 

Indikationen

Zur Vorbeugung und Behandlung von Arthritis und Tendinitis:
 

Röhrbein-Bandage, vorne und hinten:

Zur Vorbeugung und Behandlung akuter und chronischer Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, sowie Gelenksentzündungen, Schwellungen durch Traumen oder kreislaufbedingten Oedemen zur Nachbehandlung um Rezidive zu vermeiden.
 

Karpalgelenk-Bandage:

Zur Vorbeugung und Behandlung von Gelenks- sowie Knochenhautentzündungen, Zerrungen usw. In Kombination mit Röhrbein-Gamasche zu verwenden.
 

Sprunggelenk-Bandage:

Zur Vorbeugung und Behandlung von Gelenk- und Schleimbeutelentzündungen, Gallenbildungen, Zerrungen, Verstauchungen usw. In Kombination mit Röhrbein-Gamasche zu verwenden.
 

Transport-Bandage:

Speziell als Schutz vor transportbedingten Verletzungen. Der VIBROSTATIC-Effekt fördert die Geschmeidigkeit sowie Elastizität der Sehnen und Gelenke.
 

Packungen

Röhrbein-Bandage, vorne (links / rechts):

Gamaschen-Höhe: ca. 35 cm, 3 Klettenband-Verschlüsse.
 

Röhrbein-Bandage, hinten (links / rechts):

Gamaschen-Höhe: ca. 40 cm, 3 Klettenband-Verschlüsse.
 

Karpalgelenk-Bandage (links / rechts):

Gamaschen-Höhe: ca. 32 cm, mit eingearbeiteter Passform, 3 Klettenband-Verschlüsse.
 

Sprunggelenk-Bandage (links / rechts):

Gamaschen-Höhe: ca. 46 cm, 4 Klettenband-Verschlüsse.
 

Transport-Bandage, vorne (links / rechts):

Gamaschen-Höhe: ca. 44 cm, mit Kunstleder-Verstärkung, 3 Klettenband-Verschlüsse.
 

Transport-Bandage, hinten (links / rechts):

Gamaschen-Höhe: ca. 47 cm, mit Kunstleder-Verstärkung, 3 Klettenband-Verschlüsse.

Abgabekategorie: D/Sp-P

Swissmedic Nr. 46'730

Informationsstand: 04/1994

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.