ARCHIV: Uri-Pyri compositum ad us. vet.[V], Tabletten
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz

Werner Stricker AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Antiseptikum und Analgetikum für die Harnwege

ATCvet-Code: QG04

 

Zusammensetzung

Phenazopyridini hydrochloridum 50 mg, Sulfamethizolum 100 mg, Tetracyclini hydrochloridum 100 mg, Excipiens pro compresso
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Phenazopyridin - Sulfamethizol - Tetracyclin
 

Zielspezies

Hund, Katze
 

Eigenschaften / Wirkungen

Zur oralen Verabreichung. URI-PYRI Compositum verbindet:
Phenazopyridin hydrochlorid, ein Antiseptikum aus der Reihe der Azofarbstoffe, besitzt eine grosse Affinität zu Geweben der Harn- und Geschlechtswege, in welchen es auf zweifache Weise wirkt:
1. kräftig und langandauernd schmerzstillend.
2. hochgradig bakterizid.
Tetracyclin, ein Antibiotikum mit breitem antibakteriellen Wirkungsspektrum. Bei der üblichen Dosierung ist die Verträglichkeit im allgemeinen sehr gut. Durch die schnelle Verteilung im Organismus werden hohe Blut- und Harnkonzentrationen erreicht.
Sulfamethizol, ein Sulfonamid mit einer guten Löslichkeit, wird in der Urologie sehr häufig verwendet und wird im Harn sehr gut und schnell ausgeschieden. Es ist gegenüber grammnegativen Keimen wirksamer als gegenüber grammpositiven und als das spezifische Sulfonamid bei Infektionskrankheiten der Harnwege, die durch E. coli hervorgerufen werden, zu betrachten.
 

Indikationen

Bakterielle Erkrankungen der Harnwege: Pyelonephritis, Cystitis, Urethritis.
 

Dosierung / Anwendung

Tagesdosis: Hunde: 1 Dragée pro 5 kg Körpergewicht.
Erwachsene Katzen: 1 Dragée täglich.
 
URI-PYRI Compositum Dragée werden oral verabreicht. Die Tabletten entweder direkt in den Schlund geben oder mit einem Fleischkügelchen vermischen. Die Tagesdosis ist gleichmässig auf mehrere Gaben zu verteilen und in zeitlich möglichst grossen Abständen von den Mahlzeiten zu verabreichen.
 

Unerwünschte Wirkungen

Nach der Einnahme von URI-PYRI wird der Harn orange gefärbt und kann Flecken bilden.
Bei einigen phenazopyridin-empfindlichen Tieren kann es bei längerer Behandlung zu einer trockenen Reaktionskeratokonjunktivitis kommen. In diesem Fall ist die Behandlung sofort abzubrechen.
 

Sonstige Hinweise

Vor Kinderhänden geschützt aufbewahren.
 

Packungen

Schachtel mit 24 Dragées.

Abgabekategorie: A

 

Hersteller

Vètoquinol SA (F)

Swissmedic Nr. 42'100

Informationsstand: 01/1992

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.