ARCHIV: Diarr-stop ad us. vet.[V], Tabletten
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Provet AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Antidiarrhoikum für Hunde und Katzen.

ATCvet: QA07BC01

 

Zusammensetzung

Magnesiumperoxid 30 mg, Pectin 75 mg, Tannin­albuminat 225 mg, Aromatica, Excip. pro Compr.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Magnesiumperoxid - Pectin - Saccharin - Tannin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Die Wirkung von Diarr-stop beruht einerseits auf dem Pectin aus Äpfeln und Quitten. Pectin ist wegen seiner Quellfähigkeit stark wasserbindend und deshalb rasch stopfend. Es besitzt zudem ein hohes Bindungsvermögen für Bakterien und giftig wirkende Stoffwechselprodukte. Tanninalbuminat ist eine reizlose Gerbsäureverbindung, die auf die Darm­schleimhaut entzündungshemmend wirkt und daher ebenfalls stopft. Magnesiumperoxid wirkt durch den freiwerdenden Sauerstoff hemmend auf Gärungsvorgänge. Die Tabletten wirken schon kurze Zeit nach der Einnahme. Der Stuhldrang verschwindet, die Entleerungen folgen seltener, der Stuhl wird wieder konsistent.
 

Pharmakokinetik

Die Wirkstoffe Pectin, Tanninalbuminat und Magnesiumperoxid werden aus dem Darm nicht aufgenommen.
 

Indikationen

Durchfall bei Hunden und Katzen.
 

Dosierung / Anwendung

kleine Hunde und Katzen:
1 - 2 Tabletten täglich.
 
mittelgrosse Hunde:
3 × 1 Tablette täglich, in schweren Fällen alle 2 Std. 1 Tablette während 1 - 2 Ta­gen.
 
grosse Hunde:
3 × 2 Tabletten täglich, in schweren Fällen alle Stunden 1 Tablette während 1 - 2 Ta­gen.
 
Diarr-stop kann mit darmspezifischen Sulfonamiden kombiniert werden.
Diarr-stop Tabletten können manuell direkt, in Fleisch- oder Wurstbällchen versteckt angeboten oder zerdrückt in etwas Weichfutter beigemischt werden.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen:

Keine bekannt.
 

Vorsichtsmassnahmen:

Keine notwendig.
 

Unerwünschte Wirkungen

Keine bekannt.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Nicht über 25°C und trocken lagern.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
 

Packungen

Schachtel zu 50 Tabletten
Schachtel zu 1000 Tabletten

Zulassung erloschen am: 07.10.2008

Abgabekategorie: D

Swissmedic Nr. 41'942

Informationsstand: 06/2003

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.