ARCHIV: Vetacalcin-M ad us. vet.[V], Infusionslösung
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Veterinaria AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Calcium-Magnesium-Infusionslösung für Rinder und Schweine

ATCvet: QA12

 

Zusammensetzung

Calcii gluconas 200 mg (corresp. Calcium 18 mg), Magnesii chloridum 85 mg (corresp. Magnesium 10 mg), Acidum boricum 20 mg, Excip. ad solut. iniect. pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Borsäure - Calciumgluconat - Magnesiumchlorid
 

Eigenschaften / Wirkungen

Calcium- und Magensiumionen spielen eine fundamentale Rolle bei der Muskeltätigkeit. Bei Entzündungen und Allergien bekämpft Calcium die erhöhte Permeabilität von Membranen, Gefässen und Geweben. Auch die Blutgerinnung ist Calcium-abhängig. Magnesium hat u.a. auch eine curareähnliche Wirkung an der motorischen Endplatte und wirkt zentral beruhigend, in hohen Dosen sogar narkotisch.
Akute Calcium- und Magnesium-Mangelsituationen sind beim Rind häufig. Während die typische Gebärparese auf einem reinen Calciummangel bei relativ hohem Magnesiumspiegel beruht, verraten Krämpfe und Muskelzittern einen Magnesium­mangel. Zwischen den beiden Extremen gibt es eine breite Gruppe von Zuständen, die klinisch nicht eindeutig einem Calcium- oder Magnesiummangel zugeordnet werden können. Häufig besteht denn auch gleichzeitig Mangel an Calcium und an Magnesium. Die Zusammensetzung von Vetacalcin-M berücksichtigt in erster Linie diese unsicheren Krankheitsbilder, das Präparat kann aber auch in allen Situationen angewendet werden, wo der Kliniker einen reinen Calcium- oder Magnesiummangel diagnostiziert.
 

Indikationen

Jede Art von akutem Calcium- und/oder Magnesiummangel: Festliegen der Rinder vor und nach der Geburt, Stall- und Weidetetanie, Neigung zu Entzündungen, Blutungen und Ödeme, chronische Ekzeme, Allergien, allgemeine Schwäche.
 

Dosierung / Anwendung

Rind:300-500 ml i.v.
Schwein: 50-100 ml i.v.
 
Vetacalcin-M ist körperwarm, langsam und unter auskultatorischer Herzkontrolle zu infundieren. Die Infusion kann, wenn nötig, nach 12 Stunden wiederholt werden.
 

Sonstige Hinweise

Vetacalcin ernthält als Infusionslösung keine Konservierungsmittel und ist für die einmalige Entnahme bestimmt. Angebrochene Behältnisse sind zu vernichten.
Bei Raumtemperatur (15-25°C) lagern.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Verfall" bezeichneten Datum verwendet werden. Medikament für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Infusionslösung: 500 ml

Zulassung erloschen am: 30.06.2002

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

B. Braun Medical AG, Schweiz

Swissmedic Nr. 40'939

Informationsstand: 03/2001

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.