ARCHIV: Viferron Berna 100 ad us. vet.[V], Injektionslösung
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

BERNA Veterinärprodukte AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Eisendextrankomplex-Injektionslösung für Schweine

ATCvet: QB03

 

Zusammensetzung

Ferrum (ut F. oxidum polyisomaltosatum) 100 mg, Natrii chloridum 10 mg, Conserv.: Phenolum, Excipiens ad solutionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Eisen(III)-Oxid
 

Zielspezies

Schwein
 

Indikationen

Prophylaxe und Therapie des Eisenmangels bei Schweinen und Ferkeln (Ferkelanämie).
 

Dosierung / Anwendung

Ferkel:
Prophylaxe: 1-2 ml innert der 3 ersten Lebenstage.
Therapie: 2 ml, falls notwendig, Wiederholung der Injektion mit gleicher Dosierung nach 1 Woche.
 
Ältere Schweine: 2-4 ml.
 
Intramuskulär einige Zentimeter hinter der Ohrmuschel applizieren.
 

Sonstige Hinweise

VIFERRON BERNA 100 darf nicht mit anderen Injektionslösungen vermischt werden.
 

Lagerung und Haltbarkeit

Kühl und vor Licht geschützt aufbewahren, nicht gefrieren lassen.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Flacon zu 100 ml, 10 Flacons zu 100 ml.

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 39'346

Informationsstand: 05/1994

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.