ARCHIV: Acarin Räudespray ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

A. Ziegler AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Ektoparasitenmittel für Rinder, Pferde, Schafe und Haustiere.

ATCvet: QP53AC51

 

Zusammensetzung

Extractum Pyrethri (25% m/m) 26,1 mg, Piperonyl-butoxidum 32,7 mg, Cineolum 14,2 mg, Petrae Oleum 396,5 mg, Excipiens ad Emulsionem pro 1 g, Emulsio 92,0 g et Propellentia ad Aerosolum 61,5 g, pro Vase 200 ml.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Erdöl - Eucalyptol - Piperonylbutoxid - Pyrethrum
 

Eigenschaften / Wirkungen

Acarin Räudespray enthält als Wirkstoff Extractum Pyrethri, ein Extrakt aus Chrysanthemenarten, dessen Inhaltsstoffe besonders für Insekten giftig sind, sowie Piperonylbutoxid, das die Wirkungsdauer verlängert.
 

Indikationen

Räude (Sarcoptes, Psoroptes, Demodex, Acarus) und andere Ungeziefer (Läuse, Zecken, Haarlinge, Milben) an Rindern, Schafen und Pferden.
 

Dosierung / Anwendung

Das Fell gegen den Haarstrich kämmen und Acarin Räudespray aus ca. 10 - 20 cm Distanz kurz auf die Haut/Fell sprühen. Die mit Räudemilben befallenen Hautstellen nach ca. 10 Minuten nochmals kurz besprühen und bei Bedarf nach 2 Wochen wiederholen. Vorsicht: Acarin Räudespray den Tieren nie in die Augen sprühen. Bei Kopfbehandlung die Augen abdecken.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Pyrethrum (Pyrethrin) oder einem anderen Bestandteil dieses Sprays, sollte Acarin Räudespray nicht angewendet werden. Acarin Räudespray ist für den äusserlichen Gebrauch bestimmt und darf von Tieren nicht innerlich aufgenommen werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Bisher sind bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine unerwünschten Wirkungen an Tieren beobachtet worden.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Vorsicht für Anwender: Sprühnebel nicht einatmen, Asthmatiker sind besonders gefährdet! Nicht rauchen. - Nicht gegen Personen und nicht über ungeschützte Lebensmittel sprühen. Fisch-, Bienen- und Reptiliengift. Aquarien und Terrarien zudecken. Nicht in offene Gewässer geben! Plastikgegenstände nicht besprühen. Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern und vor direkter Sonnenseinstrahlung schützen. Nur in gut durchlüfteten Räumen verwenden. Darf nicht in Kinderhände gelangen. Die Packung darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit EXP bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

Dose zu 200 ml

Zulassung erloschen am: 17.09.2008

Abgabekategorie: E

Swissmedic Nr. 38'168

Informationsstand: 06/2005

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.