ARCHIV: Vinx Spray ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

A. Ziegler AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Insektizid-Spray (Pump-Spray) gegen äussere Parasiten an Heimtieren

ATCvet: QP53AC51

 

Zusammensetzung

Pyrethri extractum (25% m/m) 19,5 mg, Piperonyl-Butoxidum 15,4 mg, Oleum petrae q.s. ad emulsionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Erdöl - Piperonylbutoxid - Pyrethrum
 

Eigenschaften / Wirkungen

Vinx-Spray enthält als Wirkstoff Extraktum Pyrethri, ein Extrakt aus Chrysanthemen, dessen Inhaltsstoffe besonders für Insekten giftig sind, sowie Piberonylbutoxid, das die Wirkungsdauer verlängert.
 

Indikationen

Läuse, Flöhe, Zecken, Haarlinge, Milben, Blutläuse, Taubenwanzen, Federlinge bei Heimtieren.
 

Dosierung / Anwendung

Behaarte Tiere: Das Fell mit Kamm oder Bürste gegen den Haarstrich auflockern und aus ca. 20 cm Abstand kurz auf die Haut/Fell sprühen. Bei Räudemilben und starkem Befall von Ektoparasiten ist die Behandlung nach 2 Tagen zu wiederhohlen. Katzen sind sehr empfindlich, nur den Rücken leicht besprühen. Sing- und Ziervögel aus ca. 50 cm Distanz kurz besprühen. Vorsicht: Exotische Vögel sind sehr empfindlich. Ziergeflügel aus ca. 30 cm Distanz einzeln besprühen, und zwar speziell am Hinterteil (After), entlang dem Brustbein und an den Beinen. Bei starkem Befall Behandlung ein- bis zweimal monatlich wiederholen. In leeren Vogelkäfigen, Volièren und Hühnerställen werden besonders Sitzstangen, Ritzen, Ecken, Nistkästen, Gitter, Wände und Böden besprüht. Vorsicht: keine Plastikteile besprühen! Diese Arbeiten sind tagsüber vorzunehmen, weil sich dann die Ektoparasiten nicht auf den Vögeln aufhalten. Sing- und Ziervögel erst nach 15 Minuten wieder in die behandelten Käfige zurückbringen. Vorsicht: Nicht in die Augen sprühen. Bei Kopfbehandlung Augen abdecken.
 

Anwendungseinschränkungen

Bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Pyrethrum (Pyrethrin) oder einem anderen Bestandteil dieses Sprays, sollte Vinx-Spray nicht verwendet werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

Bei Katzen kann nach Lecken des behandelten Fells Erbrechen auftreten.
 

Sonstige Hinweise

Vinx-Spray ist für den äusserlichen Gebrauch bestimmt und darf von den Tieren nicht innerlich aufgenommen werden. Vorsicht für Anwender: Sprühnebel nicht einatmen! Asthmatiker sind besonders gefährdet. Nicht gegen Personen und ungeschützte Lebensmittel sprühen. Fisch-, Bienen- und Reptiliengift. Aquarien und Terrarien abdecken. Nicht in offene Gewässer geben. Die Packung darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit EXP bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

für Ziervögel, für Hunde, für Katzen, für Nager: Pump-Spray zu 170 ml

Zulassung erloschen am: 31.12.2005

Abgabekategorie: E

 

Hersteller

A. Ziegler AG

Swissmedic Nr. 36'299

Informationsstand: 01/1998

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.