ARCHIV: Adrovet Wurmsirup ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Adroka AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Spulwurmmittel für Hunde und Katzen

ATCvet: QP52AH01

 

Zusammensetzung

Piperazinum hydricum 19,7 mg, E 217, E 219, Excipiens ad solutionem pro 1 ml
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Piperazin
 

Eigenschaften / Wirkungen

Piperazin lähmt die Muskulatur von Spulwürmern. Die gelähmten, aber noch lebenden Parasiten werden mit dem Kot ausgeschieden.
 

Pharmakokinetik

Nach oraler Gabe wird Piperazin aus dem Darmtrakt absorbiert und zum Teil abgebaut. 13 der Dosis wird in Form von Abbauprodukten über den Urin ausgeschieden. Ein bis drei Tage nach der Anwendung ist die Ausscheidung von Piperazin beendet.
 

Indikationen

Spulwürmer bei Hunden und Katzen.
 

Dosierung / Anwendung

Adrovet Wurmsirup kann direkt oder aber auch mit Getränken oder Nahrungsmitteln aller Art vermischt eingenommen werden.
 
2,5 kg 5 ml
5,0 kg10 ml
10,0 kg20 ml
15,0 kg30 ml
20,0 kg40 ml
30,0 kg60 ml
 
Die erforderliche Menge wird auf einmal vor der Mahlzeit verabreicht. Behandlung nach ca. 2 Wochen wiederholen.
 

Anwendungseinschränkungen

Jungtiere erst ab 3 Wochen entwurmen.
 

Unerwünschte Wirkungen

keine bekannt
 

Sonstige Hinweise

Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" angegebenen Datum verwendet werden.
 

Packungen

Flasche zu 100 ml

Zulassung erloschen am: 31.08.2003

Abgabekategorie: D-P

Swissmedic Nr. 36'128

Informationsstand: 09/1996

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.