ARCHIV: Antimoussin ad us. vet.[V], Emulsion
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Vetoquinol AG

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Emulsion zur Vorbeugung und Behandlung der Tympanie bei Wiederkäuern

ATCvet: QA02

 

Zusammensetzung

100 g Emulsion enthalten:
Dimeticonum 4 g, Conserv.(E 216, E 218), Excipiens
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Dimeticon
 

Eigenschaften / Wirkungen

Antimoussin setzt durch Dimethylpolysiloxan, ein Silikon-Polymer, die Oberfächenspannung des schaumigen Panseninhalts herauf, so dass die Gase aus den platzenden Schaumbläschen durch Ruktus, Schlundsonde oder Trokar den Pansen verlassen können. Damit wirkt es rasch bei schaumiger oder gasiger Blähung des Wiederkäuerpansens. Dimethylpolysiloxan ist geruchlos, nicht toxisch und wird nicht resorbiert. Es beeinträchtigt die Fleischqualität bei einer allfälligen Schlachtung nicht.
 

Indikationen

Schaumige und gasige Tympanie der Wiederkäuer
 

Dosierung / Anwendung

Rind:50 ml 1 Messbecher (entspr. ca. 50 g)
Schaf:25 ml ½ Messbecher (entspr. ca. 25 g)
 
In schweren Fällen kann die Dosis verdreifacht werden. Zur besseren Verteilung im Pansen kann die Emulsion mit ca. 1 l Wasser verdünnt werden; sie wird per os bzw. mit der Schlundsonde verabreicht. In akuten Fällen kann sie intraruminal injiziert werden.
 

Sonstige Hinweise

Medikament zum Schutz der Kinder sicher aufbewahren!
 

Packungen

Flasche zu 150 g

Zulassung erloschen am: 31.05.2003

Abgabekategorie: D

 

Hersteller

Chassot AG, Belp-Bern

Swissmedic Nr. 32'370

Informationsstand: 02/1997

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.