ARCHIV: Nobilis® RT inac ad us. vet.[V]
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

MSD Animal Health GmbH

HINWEIS: Dies ist ein Eintrag aus dem Archiv; dieses Tierarzneimittel ist in der Schweiz nicht mehr zugelassen!

Inaktivierter Impfstoff gegen Aviäre Rhinotracheitis-Virusinfektion (Stamm BUT1#8544); für Hühner und Truten

ATCvet: QI99CA17

 

Zusammensetzung

1 Dosis (0.5 ml) enthält:
Aviäres Truten Rhinotracheitis-Virus, Stamm BUT1#8544: welches ≥ 10 log2 ELISA Einheiten induziert
Öliges-Adjuvans 215 mg
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Aviäres Rhinotracheitisvirus
 

Zielspezies

Huhn, Trute
 

Indikationen

Aktive Immunisierung von Hühnern und Truten zur Verhinderung von Mortalität und klinischen Symptomen (auch Legeleistungsrückgang), infolge Infektion mit Aviärem Rhinotracheitis-Virus.
 

Dosierung / Anwendung

0.5 ml Nobilis RT inac wird s.c. in den Nacken oder i.m. in die Brust- oder Schenkelmuskulatur der Hühner oder Truten appliziert.
 
Zu beachten:
-Vor Gebrauch Impfstoff auf Raumtemperatur bringen.
-Vor und während der Applikation Flasche regelmässig schütteln.
-Sterile Spritzen und Kanülen verwenden.
-Angebrochene Flaschen innerhalb von 3 Stunden aufbrauchen.
-Nicht mit anderen Impfstoffen mischen.
 

Impfschema

Nobilis RT inac sollte Hühnern um die 14. - 20. Lebenswoche, Truten in der 28. Lebenswoche verabreicht werden, jedoch nicht weniger als 4 Wochen vor dem erwarteten Legebeginn.
Vorgängig sollten die Tiere mit einem RT-Lebendimpfstoff immunisiert werden. Für einen optimalen Boostereffekt wird die Impfung mit inaktiviertem Impfstoff mindestens 4 Wochen nach der Lebendimpfung verabreicht.
 

Grundimmunisierung:

Ab 1. Lebenstag: Nobilis RTV 8544
 

Wiederholungsimpfung:

Hühner: 14. - 20. Woche:Nobilis RT inac
Truten: 28. Woche:Nobilis RT inac
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikation

Es dürfen nur gesunde Tiere geimpft werden.
 

Unerwünschte Wirkungen

An der Injektionsstelle kann vorübergehend eine leichte Schwellung auftreten.
 

Sonstige Hinweise

Warnung

Im Falle einer Selbstinjektion mit diesem Impfstoff ist umgehend ein Arzt aufzusuchen. Der Arzt ist darauf hinzuweisen, dass der Impfstoff ein öliges Adjuvans enthält.
 

Aufbewahrung

Bei 2° bis 8°C. Vor Licht und Frost schützen.
 
Medikament, für Kinder unerreichbar aufbewahren.
 

Packungen

Flasche zu 500 ml (1000 Impfstoffdosen)

Zulassung erloschen am: 31.12.2012

Abgabekategorie: B

 

Hersteller

Intervet International

IVI Nr. 1499

Informationsstand: 05/2003

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2019 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.